fbpx
Yarra Ranges National Park, Australien

Yarra Ranges National Park in Australien: Die Heimat der majestätischen Mountain Ash Bäumen

Der Yarra Ranges National Park liegt nur 92 km östlich von Melbourne im australischen Bundesstaat Victoria ist einer der beliebtesten Nationalparks der Melburnians. Als Heimat des höchsten blühenden Baumes der Welt, der Mountain Ash, wirst du im Yarra Ranges National Park aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen. Mit atemberaubenden Aussichten, majestätischen Regenwaldlandschaften und der Quelle des Yarra Rivers, die als die Trinkwasserversorgung von Melbourne dient, hat der Yarra Ranges National Park auch darüber hinaus so einige Highlights zu bieten!

In diesem Beitrag erfährst du alles, was du für deinen ersten Besuch im Yarra Ranges National Park wissen musst. Gleichzeitig verraten wir dir die ideale Roadtrip Route, wenn du nur einen Tag Zeit hast, um den Yarra Ranges National Park zu erkunden.

Yarra Ranges National Park Highlights, Australien
Der Black Spur Drive ist einer der schönsten Roadtrips von Australien

Info: Dir gefallen unsere Texte, du schätzt unsere Arbeit und möchtest uns unterstützen? Dieser Beitrag enthält Affiliate Links in Form von Textlinks*, Bildern oder Banner. Über diese Links kannst du uns und unsere Arbeit, Infos zu recherchieren und kostenlos bereitzustellen unterstützen, ohne, dass du mehr bezahlst oder Nachteile hast. Wir sehen diese Art der Unterstützung als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und würden uns sehr freuen. 😊

Hilfreiche Tipps für deinen Roadtrip entlang der Great Ocean Road:

Der Yarra Ranges National Park

Der Yarra Ranges Nationalpark liegt zwischen Melbourne und den viktorianischen Alpen und bietet seinen Besuchern eine atemberaubende Abwechslung aus spannenden Roadtrips, fantastischen Aussichten und majestätischen Regenwald Landschaften. So kannst du an nur einem einzigen Tag das Panorama vom Mount Donna Buang genießen, tief im Park zwischen den hoch aufragenden Mountain Ash Bäumen auf dem einzigartigen Black Spur Drive fahren oder auf einem Skywalk die Regenwälder von oben bestaunen.

Dabei erstreckt sich der Nationalpark über ein breites, bergiges Gebiet aus üppigem Regenwald um die drei Städte Marysville, Healesville und Warburton. Sicher hast du schon einmal von Healesville gehört, denn genau hier im Yarra Ranges, befindet sich das Healesville Sanctuary*, welches ebenfalls gerne von den Melburnians – so werden im Übrigen die Einwohner Melbournes genannt – besucht wird.

Besonderheit des Yarra Ranges Nationalpark ist, dass er die Heimat des höchsten blühenden Baumes der Welt ist, der Mountain Ash Bäume, deren üppige Baumfarne majestätisch nach oben thront. Dunkle Rinnen sind die Heimat klarer Bäche, die den Yarra River und die wichtigsten Stauseen speist, aus denen Melbourne sein Trinkwasser bezieht.

Ein Besuch im Yarra Ranges National Park lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Während der Winter mit atemberaubenden Schneelandschaften hoch auf dem Lake Mountain lockt, in dessen Skigebiet du fantastisch Ski fahren kannst, ermöglichen alle Jahreszeiten spannende Ausblicke und grandiose Wanderungen. Viele Australier haben im Laufe der Jahre ihren ersten Schneeblick im Lake Mountain genossen!

Auf der Karte siehst du die schönsten Sehenswürdigkeiten im Yarra Ranges National Park im Überblick. Die Route kennzeichnet die von uns an einem Tag gefahrene Route. Wie so oft, ist im Yarra Ranges National Park der Weg bereits das Ziel, denn der Black Spur Drive, der in Healesville beginnt, gilt als einer der schönsten Roadtrips Australiens. Nicht zu vergessen den Lady Talbot Drive, aber mehr dazu gleich.

Roadtrip durch den Yarra Ranges National Park: Diese Highlights solltest du im Yarra Ranges National Park keinesfalls verpassen

Eine kurze Info vorab: Wir haben nicht alle der aufgezählten Punkte an einem Tag besucht. Hast du nur einen einzigen Tag Zeit, empfehle ich dir ausschließlich die Punkte einzubauen, welche ich als empfehlenswert ab 1 Tag gekennzeichnet habe. Diese Route sind wir exakt so bereits gefahren, sodass du die Route dieser Punkte auf jeden Fall an einem Tag schaffst. Um alle aufgezählten Highlights zu besuchen benötigst du mindestens 2 Tage Zeit und idealerweise eine Zwischenübernachtung.

1. Healesville

Schön anzuschauen | mind. 2-3 Stunden | empfehlenswert erst ab 2 Tagen bzw. separat

Beginnst du deinen Yarra Ranges National Park Roadtrip aus westlicher Richtung, also von Melbourne kommend, ist Healesville der Beginn des Yarra Ranges National Parks. Healesville ist vor allem bekannt aufgrund dem Healesville Sanctuary, einem Zoo, der sich auf einheimische australische Tiere spezialisiert hat. Für einen Besuch im kleinsten der drei Zoos rund um Melbourne, solltest du mindestens 2-3 Stunden einplanen.

➽ Eintritt zum Healesville Sanctuary* (ab 28 Euro)

Alternativ gibt es auch Touren, die die berühmte Puffing Billy und das Healesville Sanctuary verbinden:

➽ Ab Melbourne: Puffing Billy & Healesville Sanctuary Scenic Tour* (ab 114 Euro)

Keinesfalls verpassen solltest du die Fahrt mit der berühmten Puffing Billy Railway, dem historischen Dampfzug. Das Zugticket solltest du mindestens 1-2 Wochen vorab hier buchen:

➽ Puffing Billy Railway: Fahrt mit dem historischen Dampfzug* (ab 37 Euro)

Hast du nur einen einzigen Tag für den Yarra Ranges National Park Zeit, empfehle ich dir Healesville auszulassen und direkt weiter in den Maroondah Reservoir Park und damit den offiziellen Beginn des Yarra Ranges zu fahren. Healesville kannst du ab Melbourne jederzeit auch an einem anderen Tag, bestenfalls in Kombination mit der Puffing Billy Railway oder der Yarra Valley Chocolaterie besuchen.

2. Maroondah Reservoir Park

Must-See | ca. 30 Minuten | empfehlenswert ab 1 Tag

Im Maroondah Reservoir Park erwartet dich ein 41 Meter hoher Damm und die Wasserversorgung für Melbourne. Einige einfache Wanderwege führen dich um Melbournes wichtigsten Stausee. Highlight ist die Aussicht von der Damm Mauer auf den Stausee, auf welche du ebenfalls über ein paar Stufen hinauflaufen kannst. Hat der Damm genügend Wasser entfließt dem Stausee der beeindruckende Revells Falls Wasserfall.

Im Reservoir solltest du stets deine Augen offen halten, viele Kängurus und Kakadus sind im Gebiet beheimatet und suchen das Reservoir gerne auf.

Yarra Ranges National Park, Australien
Der Maroondah Reservoir Park bietet fantastische Ausblicke

Verlässt du das Reservoir folgt direkt an der Straße der Aussichtspunkt Selover’s Lookout, der einen schönen Blick auf den Staudamm bietet.

3. Black Spur Drive

Must-See | ca. 30 Minuten | empfehlenswert ab 1 Tag

Nun folgt auch schon unser persönliches Highlight des Yarra Ranges National Parks, der Black Spur Drive. Obgleich Healesville der offizielle Beginn des malerischen Black Spur Drive ist, beginnt die Straße erst nach dem Maroondah Reservoir Park so richtig mystisch zu werden.

Der Black Spur Drive ist nicht ohne Grund einer von Australiens schönsten Roadtrips. Die Straße schlängelt sich rund 27,9 km durch den majestätischen Regenwald vorbei an grandiosen Wanderwegen, einladenden Picknickplätzen und versteckten Wasserfällen. Dabei verbindet der Black Spur Drive das Yarra Valley mit den Berggebieten um Marysville.

Möchtest du den Black Spur Drive in Ruhe fahren, solltest du ca. 30-40 Minuten einplanen. Idealerweise lässt du die Einheimischen an den dafür vorgesehenen Ausweichmöglichkeiten kurz vorbei, sodass du in entspanntem Tempo die Landschaft genießen kannst.

Yarra Ranges National Park, Australien
Der Black Spur Drive gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten im Yarra Ranges National Park

4. Bruno’s Art and Sculpture Garden

Schön anzuschauen | mind. 30 Minuten | empfehlenswert ab 2 Tagen bzw. bei Interesse

Mitten im wunderschönen Marysville befindet sich Bruno’s Art and Scuplture Garden, eine schöne Kunstgalerie mit über 170 lebensgroßen Skulpturen des Bildhauers und Malers Bruno Torfs. Eingebettet in die üppige Regendwaldkulisse lebt eine Sammlung unvergesslicher Charaktere, die von Bruno liebevoll aus Ton handgefertigt und vor Ort in seinem Ofen gebrannt wurden.

Leider zerstörte am 7. Februar 2009 ein Buschfeuer beinahe die ganze Stadt. Während nicht nur Menschen an diesem Tag ihr Leben an das Feuer verloren, brannten auch Brunos Haus und Kunstgalerie vollständig nieder. Bruno entschied sich dennoch in Marysville zu bleiben und sein Haus und Garten wieder aufzubauen, verlangt seitdem (zu recht) aber eine kleine Eintrittsgebühr für den Besuch seines Skulpturengartens.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: Täglich von 10:00-17:00 Uhr
  • Eintritt: Sa & So: Galerie und Garten $15, nur Garten $8; Mo – Fr: $10 (nur Garten)
  • Website: Bruno’s Art
Yarra Ranges National Park, Australien
Bruno’s Art and Sculpture Garden ist International beliebt

5. Steavenson Falls

Must-See | ca. 15-30 Minuten | empfehlenswert ab 1 Tag

Die Steavenson Falls sind mit 84 Metern Höhe eine der größten Wasserfälle in Victoria und als solches absolut sehenswert. Mehrere Wanderwege führen zum Wasserfall, aber auch an die Spitze des Wasserfalls. Der erste Aussichtspunkt befindet sich bereits 350 Meter vom Parkplatz entfernt.

Yarra Ranges National Park, Australien
Die Steavenson Falls gehören zu den beeindruckendsten Wasserfällen von Victoria

6. Lady Talbot Drive

Must-See | ca. 1 Stunde | empfehlenswert ab 1 Tag

Der Lady Talbot Drive ist eine malerische Straße inmitten des Regenwaldes, die entlang dem Taggerty River vorbei tief in den Regenwald hineinführt. Benannt wurde der Lady Talbot Drive nach der Frau von Sir Reginald Talbot, der von 1903 bis 1908 der Gouverneur von Victoria war.

Highlights sind die beiden Wasserfälle Phantom Falls und Keppel Falls. Bist du auf der Suche nach einem schönen Picknickplatz inmitten des Regenwaldes ist die Taggerty River Picnic Area der ideale Platz dafür. Die Phantom Falls befinden sich knapp 7 km und die Keppel Falls knapp 9 km von der Hauptstraße entfernt.

Phantom Falls

Aktuell ist der Wanderweg zu den Phantom Falls leider aufgrund von Restaurierungsarbeiten geschlossen, sodass du maximal ein paar Meter den Regenwald hineinlaufen kannst. Doch bereits der Blick von der ersten Brücke auf den Taggerty River ist wunderschön und vermittelt das Gefühl mitten im Regenwald zu sein.

Keppel Falls

Die Keppel Falls haben sich schnell zu unserem persönlichen Highlight des Yarra Ranges National Parks entwickelt, wenn es um die schönsten Wanderwege und die beeindruckendsten Wasserfälle geht. Ein knapp 1 km langer Wanderweg führt dich durch den mystischen Regenwald direkt an den Taggerty River zu den Keppel Falls. Aufgrund der atemberaubend schönen Wanderung und dem mystischen Gefühl mitten im Regenwald zu stehen, solltest du die Keppel Falls keinesfalls verpassen.

Der Lady Talbot Drive ist bei deinem Roadtrip durch den Yarra Ranges National Park sozusagen eine Einbahnstraße. Ich empfehle dir nach dem Keppel Falls Lookout wieder umzukehren und weiter auf der Marysville-Woods Point Road in Richtung Osten und dem nächsten Punkt zu fahren.

7. Lake Mountain

Schön anzusehen | Ganztagesziel | empfehlenswert ab 2 Tagen

Die Yarra Ranges erreichen ihre höchste Höhe, wenn sie sich auf 1.400 Meter über dem Meeresspiegel am Lake Mountain erheben. Während du im Frühjahr und Frühsommer Spaziergänge oder Mountainbiking Touren zwischen Wildblumen unternehmen und Ausblicke über die Alpen bis zum Mount Buller genießen kannst, ist der Winter im Lake Mountain dem Rodeln und Skifahren vorbehalten. Beste Reisezeit zum Skifahren ist von Mitte Juni bis September.

8. The Big Culvert

Schöner kurzer Spaziergang | ca. 10 Minuten | empfehlenswert ab 2 Tagen

The Big Culvert ist eine historische Bogenbrücke aus den 1870er Jahren und liegt mit lediglich 100 Metern Fußweg beinahe auf dem Weg. Der Spaziergang zum Tunnel ist ganz schön, sodass sich ein Halt auf jeden Fall lohnt.

Yarra Ranges National Park, Australien
Highlight des Wandergebietes ist die historische Bogenbrücke aus den 1870er Jahren

9. Cora Lynn Falls

Schön anzusehen | ca. 30 Minuten | empfehlenswert ab 1-2 Tagen

Die Cora Lynn Falls sind zwar keine großen Wasserfälle, dafür ist der Wanderweg umso beeindruckender. Mitten durch den Regenwald geht es vom Parkplatz The Big Tree aus auf die Suche nach dem Wasserfall. Nach 550 Metern erreichst du die Cora Lynn Falls. Bringst du etwas mehr Zeit mit, kannst du den 4 km Cumberland Walk vorbei an den Cora Lynn Falls und den Cumberland Falls gehen.

10. Reefton Lookout

Schön anzuschauen | ca. 5 Minuten | empfehlenswert ab 1 Tag

Der Reefton Lookout liegt direkt auf dem Weg und eignet sich wunderbar für eine grandiose Fernsicht über den Yarra Ranges Nationalpark.

Yarra Ranges National Park, Australien
Der Reefton Lookout liegt direkt an der Straße und bietet einen herrlichen Ausblick

11. Upper Yarra Reservoir

Schön anzuschauen | ca. 20 Minuten | empfehlenswert ab 1-2 Tagen

Das Upper Yarra Reservoir ist ein Park mit Stausee am Oberlauf des Yarra River, in welchem du Spaziergänge unternehmen, picknicken oder Campen kannst. Der schönste Spaziergang ist der knapp 1,4 km lange Spaziergang den Yarra River entlang bis zum abgelegenen Batts Creek Point. Hier befindet sich ein 4,3 Meter langes historisches Wasserrad, welches ursprünglich einmal dazu diente, einen Generator für den Betrieb von Anlagen in der Goldmine Contention anzutreiben.

Bringst du nur etwa 15 Minuten Zeit mit, mit empfiehlt sich der knapp 300 Meter lange Spaziergang zur Aussichtsplattform des Damms. Dieser beginnt direkt am Parkplatz in östliche Richtung. Am Aussichtspunkt kannst du beobachten, wie das Wasser vom Damm aus dem Ausgussbecken des Stausees in das Aquädukt fließt, während es anschließend seinen Weg nach Melbourne fortsetzt. Den Stausee selbst kannst du von diesem Aussichtspunkt allerdings nicht sehen.

Früher, genauer gesagt von 1947 bis 1957 diente das Upper Yarra Reservoir übrigens einmal als eine kleine Stadt für die Arbeiter, die den Damm gebaut haben. Möchtest du dir die Überreste der früheren Nutzung des Parks ansehen, gibt es keinen besseren Ort als das Upper Yarra Reservoir. Zahlreiche Wanderungen führen durch die üppige Buschlandschaft vorbei an hohen Eukalyptusbäumen und grünen Farnbüschen.

Mein persönliches Highlight ist der Upper Yarra Dam Wall Lookout, welcher einen spektakulären Ausblick auf den Stausee und die umliegenden Wälder bietet.

12. Big & Little Peninsula Tunnel

Schön anzuschauen | ca. 20 Minuten | empfehlenswert ab 1-2 Tagen

Ebenfalls am Yarra River gelegen befinden sich die beiden Tunnel Little Peninsula und Big Peninsula. Eine ausgeschilderte Abzweigung an der Upper Yarra Reservoir Road lässt dich die Einfahrt kaum verfehlen. Vom Parkplatz, welcher gleichzeitig ein beliebter Picknickplatz ist, ist es nur ein kurzer Spaziergang zum Little Peninsula Tunnel. Dieser wurde einst angelegt, um den Lauf des Flusses in der Goldgräberzeit zu ändern, damit die Goldsucher das Flussbett durchkämmen konnten.

Der Big Peninsula Tunnel befindet sich etwa 1 km weiter. Gleise führen vom kleinen Parkplatz nach unten zu beiden Seiten des Tunnels. Alternativ kannst du aber auch einfach zum nächsten Parkplatz fahren. Beide Tunnel liegen dann nur wenige Meter zu Fuß von den jeweiligen Parkplätzen entfernt. Bringst du etwas mehr Zeit mit, kannst du auch noch eine Wanderung auf dem Goldfields Walking Trail unternehmen.

Highlight neben den Tunnels selbst sind die Trittsteine, welche gelegt wurden um den Yarra River zu überqueren. Die Flussüberquerung sorgt nicht nur für ein grandioses Abenteuer, sondern auch ein herrliches Fotomotiv.

Hinweis: Aktuell (Juli 2023) werden die Wanderwege restauriert, sodass der Big Peninsula Tunnel derzeit nicht zugänglich ist.

13. Rainforest Gallery

Must-See | ca. 20 Minuten | empfehlenswert ab 1 Tag

Die Rainforest Gallery gehört zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten im Yarra Ranges Nationalpark. Auf 15 Metern Höhe wurde ein Skywalk gebaut, der 350 Meter in den Regenwald hineinführt und es dir ermöglicht die einzigartigen bis zu 65 Meter hohen Mountain Ash Bäume aus nächster Nähe anzuschauen. Anschließend solltest du die Stufen hinab bis zum Rundweg gehen. Dieser führt dich in knapp 20 Minuten einmal durch die üppig grüne Regenwald Landschaft. Auf spannenden Informationstafeln findest du viele interessante Informationen über die höchsten blühenden Bäume der Welt!

14. Mount Donna Buang

Schön anzuschauen | ca. 15 Minuten | empfehlenswert ab 1 Tag

Der Mount Donna Buang zählt zu den höchsten Bergen der Alpenlandschaft. Für einen idealen Tagesabschluss besuchst du den Mount Donna Buang auf 1.245 Metern Höhe kurz vor dem Sonnenuntergang. Dort befindet sich ein Lookout Tower auf 21 Metern Höhe, welcher dir eine atemberaubende Panorama Aussicht in alle Richtungen ermöglicht.

Yarra Ranges National Park, Australien
Die Aussicht vom Mount Donna Buang zum Sonnenuntergang ist ein herrlicher Abschluss des Tages

Du warst schon einmal im Yarra Ranges National Park, wie hat es dir gefallen?

Welche Orte haben dich hier verzaubert? Hast du Geheimtipps oder vielleicht eine Frage zur Anreise oder zu unseren Unterkünften? Schreib es uns in die Kommentare! Wir sind gespannt!


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir auf Pinterest!


Reisetipps in Australien

TOP 10 Highlights an der Great Ocean Road in Australien

Great Ocean Road in Australien: Diese 26 Sehenswürdigkeiten solltest du nicht verpassen – der ultimative Great Ocean Road Guide

Bunurong Coastal Drive in Australien: Diese 10 Sehenswürdigkeiten solltest du nicht verpassen – der ultimative Coastal Drive Guide

George Bass Coastal Walk in Australien – Diese atemberaubende Küstenwanderung solltest du keinesfalls verpassen

Die beste Reisezeit für den australischen Bundesstaat Victoria und Melbourne


Du hast Lust, uns auf unserer Weltreise zu begleiten?

Auf Instagram nehmen wir dich täglich auf unsere Abenteuer mit. Die neusten Beiträge teilen wir immer auf Pinterest. Wir freuen uns jederzeit über eine persönliche Nachricht von dir über Instagram oder per E-Mail info@ourtravelwanderlust.de.

*Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Kommentar verfassen