Würzburg am Stein

6 Tipps für Würzburg – das Herz des Fränkischen Weinlandes

Warst du schon einmal in Würzburg? Falls nicht, wird es auf jeden Fall Zeit für einen Besuch in der schönsten Stadt Unterfrankens! Die wunderschöne bayerische oder besser gesagt unterfränkische, denn wir Unterfranken sind schließlich Unterfranken und keine Bayern 😉, Stadt Würzburg hat rund 127.000 Einwohner (Stand 2019) und damit die perfekte Größe einer charmanten, sehenswerten und lebenswerten Stadt. In der historischen Altstadt Würzburgs, die für ihre Gebäude im Barock- und Rokokostil bekannt ist, ist immer etwas los!

Unglaublich, wie lange wir eigentlich gebraucht haben die Schönheit unserer eigenen Heimatstadt zu erkennen! Erst als ich, Franziska, nach meinem Abitur am anderen Ende der Welt, in Australien, anderen immer wieder von meiner Heimatstadt berichtete, wurde mir klar, wie schön meine eigene Heimat eigentlich ist. Heute unternehmen wir super gerne kleinere Sightseeing-trips, wenn wir in unserer Heimatstadt zu Besuch sind.

Heute verrate ich dir meine absoluten top 6 Highlights, die du unbedingt machen solltest, wenn du in Würzburg bist.

1. Wein Trinken auf der alten Mainbrücke

Würzburg ist ohne Frage für seine Weinberge und den fantastischen Wein bekannt. Gleichermaßen bei Einheimischen und Touristen beliebt, nutzen wir daher jede Gelegenheit auf der alten Mainbrücke, die zwischen 1473 und 1543 erbaut wurde und heute nur noch für Fußgänger zugänglich ist, unseren fantastischen Frankenwein mit Blick auf das Käppele und die Festung Marienberg zu genießen. Die alte Mainbrücke ist die Anlaufstelle schlechthin, um sich an einem lauen Sommerabend auf ein Gläschen Wein bzw. unter den Einheimischen gesagt, auf einen sog. Brückenshoppen zu treffen! Dabei ist die alte Mainbrücke die älteste Brücke in Würzburg und somit als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Würzburg bekannt! Insgesamt schmücken 12 überlebensgroße Steinfiguren Würzburger Persönlichkeiten die Brücke.

Brückenshoppen auf der alten Mainbrücke, Würzburg
Alte Mainbrücke, Würzburg
Brückenshoppen auf der alten Mainbrücke mit Blick auf die Festung Marienberg, Würzburg

Mit ein Hauptgrund für die Beliebtheit dieses Ortes ist natürlich die Aussicht auf die Festung Marienberg und das Käppele!

Aussicht von der alten Mainbrücke auf die Festung Marienberg und das Käppele

2. Genieße die Aussicht inmitten der Weinberge von Würzburg am Stein

Zu einem unserer Lieblingsaussichtspunkte in Würzburg gehört in jedem Fall der Blick von der Steinburg in Richtung Würzburg. Hier inmitten der Weinberge lässt es sich fantastisch picknicken und den Blick auf das Käppele und die Festung Marienberg genießen. Im Übrigen stehst du hier dann auch auf dem Weinberg, von dem die bekannteste Traube Würzburgs für das Juliusspital geerntet wird.

Würzburg am Stein
Würzburg am Stein, Aussicht auf die Festung Marienberg

Auf dem Weinkulturerbe Würzburger Stein kannst du zudem einiges über die Rebsorten am Stein lernen. Zu jeder Weinreben die dort angebaut wird, wurde ein Schild mit einer Beschreibung angebracht. Meiner Meinung nach die perfekte Idee, um sich auf die spätere Verkostung vorzubereiten. Den ersten fränkischen Weißen Burgunder pflanzte das Bürgerspital im übrigen bereits 1960 am Stein an. 40 Jahre später waren 35 Hektar in Franken mit Pinot blanc bestockt. Der Stein selbst ist die fränkische Hochburg des Riesling. Denn, aufgrund seiner späten reife braucht er die beste und wärmste Lage.

3. Einen Spaziergang durch die Gärten der Residenz unternehmen

Egal zu welcher Jahreszeit du Würzburg besuchst, ein Besuch der Würzburger Residenz als UNESCO-Weltkulturerbe sollte unbedingt auf deinem Plan stehen. Bei der Würzburger Residenz handelt es sich um einen barocken Schlossbau am Rande der Innenstadt von Würzburg. Die Würzburger Residenz wurde Anfang des 18. Jahrhunderts als neuer, repräsentativer Sitz der Fürstbischöfe unter der Regie von Balthasar Neumann gebaut. Ein besonderes Highlight neben dem imposanten Deckengemälde am Treppenaufgang, ist der aufwendig gestaltete Spiegelsaal! Mache eine Führung durch die Residenz und besuche den beeindruckenden Hofgarten für einen ausgiebigen Spaziergang. Während einer Führung durch die Residenz hast du übrigens auch einen fantastischen Blick auf den Hofgarten.

4. Wanderung auf das Käppele und Aussicht über Würzburg

Das Käppele erreichst du am besten über den Stationenweg, der über knapp 300 Stufen hinauf zum Käppele führt. In 14 wunderschönen Stationen hat hier der Würzburger Hofbilhauer Peter Wagner den Leidensweg Christi dargestellt.

Wanderung auf das Käppele, Würzburg

Oben angekommen erwartet dich das Meisterwerk von Balthasar Neumann, das Käppele oder besser gesagt die barocke Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung. Das absolute Highlight ist aber natürlich die fantastische Aussicht über Würzburg!

Aussicht vom Käppele auf die Altstadt von Würzburg

Ebenso großartig ist die Sicht vom Käppele auf die Festung Marienberg!

Aussicht vom Käppele auf die Festung Marienberg und die Würzburger Altstadt

Tipp: direkt neben dem Käppele befindet sich das fantastische Restaurant Nikolaushof! Das Essen dort ist zwar weniger erwähnenswert, aber dafür die wunderschöne Aussicht über die Stadt!

Aussicht vom Restaurant Nikolaushof über Würzburg

Ein paar Schritte weiter befindet sich dann nochmals dieser Aussichtspunkt:

Aussichtspunkt Nikolaushof, Blick auf die Würzburger Altstadt

5. Schlendere durch die Würzburger Altstadt

Schlendere durch die Würzburger Altstadt, bestaune den Würzburger Dom und die vielen historischen Gebäude und genieße ein Eis, ein Stück Kuchen oder einen Kaffee in einem der vielen super leckeren Cafés! Den besten Kuchen bekommst du übrigens im Café Michel.

Tipp: Unser absolutes Lieblingscafé ist das Wunschlos Glücklich – sowohl für einen fantastischen Kaffee und ein ausgezeichnetes Frühstück als auch eine vegane Brotzeit mit einem Gläschen Wein. Unbedingt probieren sollte man hier eine der leckeren Brotzeit Stullen sowie zum Nachtisch einer leckeren veganen Waffel mit Vollkornteig!

Würzburger Altstadt
Würzburger Altstadt
Schustergasse Würzburg in Richtung Marktstätte

6. Mache eine Führung durch das Würzburger Juliusspital

Als Würzburg-Insider verrate ich dir, dass sogar das englische Königshaus seinen Hauswein vom Würzburger Juliusspital bezieht. Wenn das nicht ein Grund ist, das zweitgrößte Weingut Deutschlands und das größte Silvanerweingut zu besichtigen! Gegründet wurde das Weingut und ebenso das gleichnamige Krankenhau als Teil einer gemeinnützigen Stiftung im Jahr 1576. Die Einnahmen aus dem Weingut tragen seit der Gründung zur Finanzierung der Stiftung Juliusspital und der sozialen Aufgaben dessen bei. Der Weinkeller grenzt direkt an das Krankenhaus. Während einer Führung durch den Weinkeller kannst du die großen Holzfässer bestaunen, in denen der Wein Meterlang aneinandergereiht lagert. Die bekannteste Traube wird vom Würzburger Stein geerntet. Nach der Führung solltest du dir unbedingt den ein oder anderen Shoppen gönnen und den guten Tropfen testen! Tipp: Nach einer Weinverkostung im Juliusspital kannst du den Wein dann zum Einkaufspreis erwerben! Unbedingt solltest du dir einen Würzburger Bocksbeutel sichern. Wein aus den berühmten Bocksbeuteln ist nicht nur typisch Würzburg, sondern auch besonders gut!

Alle Würzburg Tipps auf einen Blick


Du warst schon einmal in Würzburg, wie hat es dir gefallen?

Welche Orte haben dich hier verzaubert? Hast du Geheimtipps oder vielleicht eine Frage zur Anreise oder zur Unterkunft? Schreib es uns in die Kommentare! Wir sind gespannt!


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir auf Pinterest!


Reiseführer Würzburg für deinen Urlaub

Bist du noch auf der Suche nach einem tollen Reiseführer?

52 kleine & große Eskapaden in und um Würzburg: Ab nach draußen!In diesem Reiseführer machen dir 52 kleine und große Eskapaden Lust, die schönsten Ecken in und um Würzburg zu entdecken. Für wenige Stunden, einen Tag oder ein Wochenende – unwiderstehliche Ausflüge ins Grüne warten. Märchenhafte Burgen erkunden, malerische Weinlandschaften genießen oder von Naturschätzen faszinieren lassen – es ist so einfach, mehr zu erleben als das Bekannte. Also ab nach draußen!

Glücksorte in Würzburg: Fahr hin und werd glücklich: Würzburg ist eine wahre Hochburg des Glücks. Und warum sich nicht einmal in die Welt von Alice im Wunderland entführen lassen, in die beeindruckende Vergangenheit von Würzburgs Altstadt reisen oder einfach den glitzernden Schein der Abendsonne am Mainufer genießen? In diesem Reiseführer hat die Autorin Dagmar Wolf 80 besondere Orte zusammengestellt und verrät, in welchen versteckten Gärten man perfekt die Seele baumeln lassen kann oder wo das Glück vom Summen der Bienen getragen wird.


Reisetipps rund um Würzburg

Du bist neugierig geworden auf die Stadt Würzburg? Dann schau unbedingt bei unserem Beitrag 26 Tipps und 6 Geheimtipps für Würzburg vorbei. Hier erwarten dich neben jeder Menge Restauranttipps auch Tipps rund um Würzburg!

Die Weinstadt Dettelbach am Main: Die schönsten Sehenswürdigkeiten für einen Urlaub im Fränkischen Weinland (bald online)


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf Instagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Ansonsten kannst du uns auch jederzeit per E-Mail info@ourtravelwanderlust.de erreichen.

* Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Kommentar verfassen