fbpx
Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam

Hanoi in Vietnam: Diese 25 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten solltest du in Hanoi nicht verpassen

Laut, chaotisch und doch absolut liebenswert, das ist Hanoi in Vietnam! Die verrückte, von rund 8 Millionen Einwohnern geprägte Stadt Hanoi, ist die Hauptstadt von Vietnam und hat als solche unzählige fantastische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Bist du zum ersten Mal in Vietnam oder gar in Südostasien und landest zu Beginn in Hanoi, wird dich sicherlich auch ein kleiner Kulturschock treffen. Zu Fuß unterwegs in den Straßen von Hanoi ist Chaos pur. Rund 5 Millionen Roller, zahlreiche Garküchen mitten an der Straße, die vielen kleinen Plastikstühle zum Sitzen und die laute Kommunikation der Vietnamesen – all das wird nicht spurlos an dir vorbei ziehen. Aber glaube mir, du wirst dich schnell daran gewöhnen.

Wir waren bereits zum Zweiten Mal in der Hauptstadt von Vietnam zu Gast und haben uns spätestens bei unserem zweiten Besuch in Hanoi in diese lebendige Stadt verliebt. Bei all den fantastischen Coffee Shops, den vielen kleinen Tempeln, der jahrhundertealten Architektur und den spannenden Hanoi Sehenswürdigkeiten ist uns das aber auch nicht wirklich schwer gefallen.

In diesem Beitrag nehmen wir dich mit in die Hauptstadt Vietnams nach Hanoi. Wir verraten dir die wichtigsten und schönsten 25 Hanoi Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die du keinesfalls verpassen solltest. Außerdem unsere Lieblingsrestaurants und Coffee Shops und den ein oder anderen Hanoi Geheimtipp. Wie immer geben wir dir natürlich auch ein paar Hoteltipps – sei gespannt!

Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
Die meisten Hanoi Sehenswürdigkeiten sind fußläufig von der Altstadt aus zu erreichen

Info: Dir gefallen unsere Texte, du schätzt unsere Arbeit und möchtest uns unterstützen? Dieser Beitrag enthält Affiliate Links in Form von Textlinks*, Bildern oder Banner. Über diese Links kannst du uns und unsere Arbeit, Infos zu recherchieren und kostenlos bereitzustellen unterstützen, ohne, dass du mehr bezahlst oder Nachteile hast. Wir sehen diese Art der Unterstützung als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und würden uns sehr freuen. 😊

Hilfreiche Tipps für deinen Urlaub in Vietnam:

Die Besten Touren in Hanoi:

Übernachten in Hanoi (Vietnam)

Bei rund 8 Millionen Einwohnern, die auf einer Fläche von über 3.300km² leben und sich auf 29 Bezirke verteilen, die richtige Unterkunft in Hanoi zu finden, ist gar nicht so leicht. Möchtest du die schönsten Hanoi Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden und voll und ganz in das vietnamesische Leben, die Kultur und das Flair eintauchen, empfehle ich dir wärmstens eine Unterkunft im Herzen von Hanoi, dem Bezirk Old Quarter, zu wählen.

Sobald du dich einmal auf das Old Quarter fokussierst, bleiben immer noch gefühlte tausend Unterkünfte übrig, zwischen denen du dich nun entscheiden kannst. Zugegeben, uns ist die Entscheidung für das richtige Hotel in Hanoi auch ziemlich schwer gefallen. Hanoi ist laut, eng und quirlig. Ein einigermaßen geräumiges Zimmer zu finden, welches auch noch entsprechenden Schallschutz bietet und nicht gerade uralt ist, ist in Hanoi leider gar nicht so einfach. Von dem Traum in Hanoi einen Pool zur Verfügung zu haben, kannst du dich bei jeder einigermaßen bezahlbaren Unterkunft gleich verabschieden – dafür ist in Hanoi schlichtweg zu wenig Platz.

Da sich das Leben in Hanoi ohnehin auf den Straßen abspielt und nicht im Hotelzimmer, haben wir uns in Hanoi vor allem auf eine hervorragende Lage, ein nicht zu kleines Zimmer und ein Zimmer mit Aussicht fokussiert. Vorsichtig sein solltest du in Hanoi nämlich vor allem bei der Zimmerkategorie. Da Platz in Hanoi Mangelware ist, gibt es viele Zimmer ohne ein Fenster und damit ohne Tageslicht.

Unsere Unterkunft im Old Quarter

Übernachtet haben wir in Hanoi in allerbester Lage im Golden Legend Boutique Hotel*. In einer Seitengasse im Old Quarter von Hanoi gelegen, bietet das Hotel genau das vietnamesische Flair, welches wir uns erhofft haben. Das Zimmer ist geräumig, die Aussicht mit Balkon auf das Old Quarter fantastisch und der Preis unschlagbar. Das Frühstück wird nur zwei Häuser nebenan im Partnerhotel eingenommen und besteht aus einem abwechslungsreichen Buffet.

Zum Erkunden der vielen Hanoi Sehenswürdigkeiten hätten wir uns kein besseres Hotel für Hanoi wünschen können. Zumal sich unser persönliches Hanoi Lieblingscafé mit dem besten Coconut Coffee überhaupt als einer unserer Hanoi Geheimtipps direkt neben dem Golden Legend Boutique Hotel* befindet! Aber dazu später mehr.

Die vollständige Roomtour findest du übrigens in unserem Instagram Story Highlight zu Hanoi, Vietnam.

Golden Legend Boutique Hotel*

Weitere fantastische Unterkünfte in Hanoi:

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und besten Aktivitäten in Hanoi, Vietnam

Im Folgenden verrate ich dir unsere persönlichen Highlights und damit die für uns schönsten Sehenswürdigkeiten in Hanoi, die du bei einem Urlaub in Hanoi keinesfalls verpassen solltest. Auf der Karte findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten von Hanoi, den Standort der von uns empfohlenen Hotels und unsere Coffee Shop bzw. Restaurant-Empfehlungen.

Möchtest du während dem Besichtigen der schönsten Hanoi Sehenswürdigkeiten mehr über die Kultur, Land und Leute erfahren, dann erkunde Hanoi doch direkt mit einer geführten Tour. Die folgenden beiden Touren kann ich dir besonders empfehlen:

Hanoi: Sightseeing-Tour mit Mittagessen & Optionalen Extras* (ab 40 Euro)

Hanoi: Tour zu den Highlights am Morgen oder Nachmittag* (ab 39 Euro)

1. Hanoi Sehenswürdigkeiten: Hanoi Train Street

Beginnen wir mit einer der bekanntesten Hanoi Sehenswürdigkeiten überhaupt, der faszinierenden Hanoi Train Street, im Herzen der Altstadt. Seit einigen Jahren etwas umstritten, zwischenzeitlich auch einmal ganz geschlossen, ist und bleibt die Hanoi Train Street die beliebteste aller Hanoi Sehenswürdigkeiten. Auch für uns persönlich war die Hanoi Train Street das Highlight von Hanoi!

Für einen Besuch der Hanoi Train Street solltest du etwas Flexibilität mitbringen, so ganz stimmen nämlich weder die im Internet verbreiteten Zeiten, zu denen der Zug vorbei fährt, noch ist wirklich klar, ob und wann die Train Street für Touristen zugänglich ist. Offiziell ist das Betreten der Train Street auf der Seite der Kurve seit einiger Zeit nämlich erst ab 22 Uhr erlaubt.

Schenken wir den vor Ort ausgehängten Zeitplänen Glaube, dann fährt der Zug wohl zu diesen Zeiten:

MEIN HANOI TRAIN STREET GEHEIMTIPP:

Möchtest du sichergehen, dass du den Zug auch wirklich von einem der Cafés vorbeifahren siehst, besuche die Train Street bestenfalls direkt früh am Morgen und erkundige dich vor Ort, wann am Abend die Züge fahren. Der beste Zeitpunkt für einen Besuch ist am Abend ab 19 Uhr. Frühzeitig solltest du dir aber einen Platz in den verfügbaren Restaurants und Cafés sichern. Nach 22 Uhr ist es ganz offiziell erlaubt auf die Gleise und die Cafés zu gehen, vorher ist das zumindest auf der Seite der Kurve strengstens verboten, woran du dich auch halten solltest.

Weil wir auf Instagram so oft die Frage gestellt bekommen haben, wie wir es geschafft haben, ganz alleine über 3 Stunden in einem Café an der Train Street in Hanoi gesessen zu haben, kommt hier das Geheimnis: Bereits am Morgen Kontakte knüpfen und den Besuch für den Abend ankündigen. Denn, wie dir in Hanoi schnell auffallen wird, Platz ist Mangelware und es gibt weit weniger Plätze in den Cafés an der Train Street, als es Touristen gibt. Zudem gibt es eine strenge Regelung wie viele Touristen in ein Café dürfen. Eine kleine Vorbereitung und schnell sein lohnen sich deshalb. Empfehlen kann ich dir wärmstens das Eisenbahn Kaffee! Im Eisenbahn Kaffee kannst du sowohl oben als auch unten sitzen und leckere Getränke schlürfen.

Für das ultimative Train Street Erlebnis sei ab 19 Uhr bei der Train Street

Wir waren ab 19 Uhr im Eisenbahn Kaffee und konnten bis 22 Uhr tatsächlich 4 Züge beim Vorbeifahren beobachten – ein absolut geniales Erlebnis!

Möchtest du, dass bei deinem Besuch der Hanoi Train Street nichts schief geht und die Tour direkt mit einer Food Tour kombinieren, kann ich dir diese Tour empfehlen:

Hanoi Food Tour mit Besuch der Train Street* (ab 28 Euro)

2. Ngoc Son Tempel & Turtle Tower im Hoan-Kiem See

Weiter geht es zu zwei weiteren überaus bekannten Hanoi Sehenswürdigkeiten, die in Hanoi vor allem bei Einbruch der Dunkelheit sowohl bei Touristen als auch Einheimischen ein Highlight sind. Mit seiner auffälligen Lage inmitten des Hoan-Kiem-Sees, verbunden über die markante rote Huc-Brücke, auch bekannt als Sunlight Bridge, sind der heilige Ngoc Son Tempel und der kleine Turtle Tower etwas weiter südlich ein beliebtes Ausflugsziel aller, die der Hektik von Hanoi eine Weile entfliehen möchten.

Ngoc Son Tempel, Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
Die markante rote Huc-Bridge ist in der Nacht schon von weitem zu sehen

Der Legende nach wurde der Ngoc Son Tempel, auch bekannt als der Tempel des Jade-Berges, im 19. Jahrhundert zum Gedanken an Tran Hing Dao, den größten Militärkommandanten der Tran-Dynastie errichtet. Mit seiner militärischen Brillanz soll Tran Hing Dao die vietnamesische Armee im 13. Jahrhundert zu mehreren Siegen über die Yuan-Dynastie geführt haben.

Gemeinsam mit der Huc-Brücke, dem Tidal Wave Defense Pavillon, dem Pen Tower (Stiftturm) und The Ink Slab bildet der Ngoc Son Tempel ein bemerkenswertes Relikt, das gelegen auf dieser kleinen Insel inmitten des Hoan-Kiem-Sees das spirituelle Leben der 1.000 Jahre alten Hauptstadt widerspiegelt.

Nützliche Informationen für deinen Besuch des Ngoc Son Tempels:

  • Öffnungszeiten: täglich von 08:00-18:00 Uhr
  • Eintritt: 30.000 VND (ca. 1,17 Euro) für Erwachsene, 15.000 VND für Schüler, kostenlos für Kinder unter 15 Jahren
  • Der Besuch lohnt sich vor allem zum Sonnenuntergang und am Abend, wenn alle Lichter im See beleuchtet sind

Auch der Turtle Tower im Hoan-Kiem-See ist einen Besuch wert

Mindestens genauso berühmt wie der Ngoc Son Tempel ist der Turtle Tower etwas weiter südlich im Hoan-Kiem-See. Seinen Namen trägt der kleine Turm, da er auf einem Schildkrötenhügel errichtet wurde. Am Abend ist der Turtle Tower als Symbol der Stadt Hanoi wunderschön beleuchtet und deshalb zauberhaft anzusehen. Um einmal um den gesamten Hoan-Kiem-See zu laufen und sowohl den Ngoc Son Tempel zu besichtigen als auch einen Blick auf den Turtle Tower zu werfen, solltest du etwa 30-60 Minuten Zeit einplanen. Bei einem Spaziergang um den See lohnen sich ebenfalls ein Halt beim Hoa Pong Tower sowie dem Lotus Water Puppet Theater, aber dazu unter Punkt 3 gleich mehr.

Unterschied zwischen Tempel und Pagoden in Vietnam
Bestimmt hast du dich auch schon einmal gefragt, warum manche Tempel als Tempel bezeichnet werden und andere wiederum als Pagode. Hintergrund der vietnamesischen Kultur ist es, dass Pagoden als Ort für Buddhismuspraktiken dienen, während Tempel der Verehrung historischer Persönlichkeiten gewidmet sind.

3. Besuche eine vietnamesische Wasserpuppen Show in Hanoi

Die Hauptstadt Vietnams ist berühmt für seine Water Puppet Performances, auch Wasserpuppen-Shows genannt. Erfunden scheinbar im 11. Jahrhundert während Überschwemmungen im Hanoi Old Quarter, werden bei einer Wasserpuppen-Show heute Geschichten und traditionelle Situationen des vietnamesischen Alltags durch Puppen in einem Wasserbecken auf der Bühne begleitet von traditioneller Musik erzählt. Möchtest du etwas typisch vietnamesisches und gleichzeitig auch einzigartiges erleben, kann ich dir den Besuch einer Wasserpuppen-Show in Hanoi wärmstens empfehlen.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Die beiden bekanntesten Wasserpuppen Theater sind das Lotus Water Puppet Theater und das Thang Long Wasserpuppentheater (meine Empfehlung)
  • Tickets kannst du dir sowohl online, als auch vor Ort kaufen. So oder so lohnt sich der kleine Aufpreis für ein Ticket in einer der besseren Reihen!
  • Da die Shows meistens ausverkauft sind, empfehle ich dir dein Ticket vorab online hier für das Lotus Wasserpuppentheater* (ab ca. 5 Euro) und hier für das Thang Long Wasserpuppentheater* (ab ca. 8 Euro) oder ebenfalls hier ab ca. 8 Euro* zu kaufen. Das gebuchte Ticket für ist für einen bestimmten Tag und eine genaue Zeit wählbar.

4. Schlendere durch Hanoi Old Quarter

Das Hanoi Old Quarter, auch Altes Viertel Hanoi genannt, ist das historisch bedeutendste Viertel von Hanoi. Neben dem Hanoi Nachtmarkt hat es viele malerische, enge Gassen, quirlige und chaotische Garküchen, ausgezeichnete Coffee Shops, wie zum Beispiel das in Vietnam sehr beliebte und verbreitete Cộng Cà Phê und fantastische Restaurants zu bieten. Das Schlendern durch das älteste Viertel der Hauptstadt von Vietnam, das Entdecken der vielen Street Art Gemälde und das testen verschiedener Garküchen gehört zu meinen persönlichen Hanoi Highlights.

Besonderes Highlight sind wie in beinahe jeder Stadt von Vietnam die typisch vietnamesischen Häuser, die so schmal sind, dass du dich fragen wirst, wie hier eigentlich überhaupt ein Bett hinein passt. Obwohl sie nur zwei bis drei meter breit sind, sind sie oft aber über 50 Meter tief und ziemlich in die Höhe gebaut. Der Ursprung der doch sehr einzigartigen Bauweise liegt darin, dass früher die Steuern an der Breite der Ladenfront bemessen wurden. Um diese so gering wie nur möglich zu halten, sind die Vietnamesen auf die Idee der schmalen Bauweisen ihrer Häuser gekommen.

Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
Falls du zwischendurch Lust auf eine neue Frisur hast ist das beinahe in jeder Gasse möglich! 😉

Das Altstadtviertel von Hanoi wird auch Viertel der 36 Gassen genannt

Übrigens: Suchst du etwas bestimmtes, ist das in Hanoi ganz einfach zu finden, denn das Altstadtviertel von Hanoi wird nicht ohne Grund auch als das Viertel der 36 Gassen genannt. Grund dafür ist die Unterteilung der Gassen nach bestimmten Waren seit dem 15. Jahrhundert.

Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
In den Gassen von Hanoi kannst du dir auch spontan die Haare schneiden lassen

Das wird dir auch schnell auffallen. So wirst du neben einem Elektronikanbieter womöglich keine Bambuswaren finden. Umgekehrt kannst du ganz gemütlich von Laden zu Laden schlendern, wenn du dich nach dem einzigen Geschirr umsehen möchtest oder auf der Suche nach vietnamesischen Essstäbchen als Andenken bist. Die die Hang Bac Street gilt beispielsweise als Zentrum des Silber-Handwerks. Ein Besuch lohnt sich definitiv.

MEIN TIPP: Kultur- und Sightseeing-Tour im alten GAZ-69 Jeep

Möchtest du auf vietnamesische und doch besondere Art und Weise die 36 Gassen der Altstadt entdecken, lohnt sich eine Sightseeing-Tour im alten GAZ-69 Jeep. Der GAZ-69 Jeep in seinem satten olivgrün ist der klassische Armeejeep aus den 50er und 60er Jahren der Sowjet-Ära. Als solcher hat spielt er eine bedeutende Rolle in der vietnamesischen Geschichte, sodass es keine bessere Möglichkeit gibt die schönsten Hanoi Sehenswürdigkeiten zu entdecken, als mit einem klassischen alten GAZ-69.

Hanoi: Kultur- und Sightseeing-Tour im alten GAZ-69 Jeep* (ab 49 Euro)

5. Schlendere über die Hanoi Märkte

Wer uns und unseren Reisen schon länger folgt weiß, wie sehr wir die wuseligen Märkte in Südostasien lieben. Dabei haben es uns die Märkte in Vietnam ganz besonders angetan. Hanoi hat gleich drei Märkte zu bieten, deren Besuch ich dir in diesem Zuge empfehlen möchte.

Hanoi Night Market

Der Nachtmarkt von Hanoi ist der Place to be, für einen ereignisreichen Abend. Ein Spaziergang über den Nachtmarkt von Hanoi, der am Hoan-Kiem-See beginnt, ist ein Spaziergang für alle Sinne. Am Rande des Nachtmarktes steigen dir die verschiedensten Düfte von den Garküchen in die Nase, während in der Mitte der Straße die Händler mit Touristen um gefälschte Produkte feilschen. Persönlich hat uns der Nachtmarkt von Hanoi verglichen mit jenem in Da Nang jedoch nicht überzeugt. Dazu gibt es schlichtweg zu wenige Garküchen und zu wenig Auswahl an vietnamesischen Köstlichkeiten. Vielmehr konzentriert sich der Nachtmarkt rein auf den Verkauf von Produkten an Touristen. Ein kurzer Besuch am Abend lohnt sich dennoch.

Dong Xuan Market

Der Dong Xuan Market ist der größte Markt Hanois. Da er überdacht ist, lohnt sich ein Ausflug auch bei regnerischem Wetter. Auf vier Stockwerken findest du neben Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch auch Kleider, Stoffe und jede Menge Souvenirartikel. Der Markt ist täglich von 06:00-19:00 Uhr geöffnet.

Cho Hom Market

Bist du auf der Suche nach Kleidern und Stoffen, dann ab auf den Cho Hom Market. Dieser ist täglich von 09:30-18:00 Uhr geöffnet und vor allem für seine günstigen Preise für Kleider bekannt. Um allerdings wirklich Stoffe oder Kleider für einen günstigen Preis zu ergattern, überlege dir vorab, wie viel dir das Stück wert ist und setze beim handeln immer mindestens 50% unter dem an, was dir zuerst geboten wird.

Die genauen Standorte der Märkte findest du weiter oben im Beitrag in der Karte aller Hanoi Sehenswürdigkeiten.

Besuchen kannst du die Märkte übrigens auch im Rahmen einer Cooking Class:

Hanoi: Kochkurs in einer örtlichen Villa mit Marktbesuch* (ab 40 Euro)

Hanoi: Veganer vietnamesischer Kochkurs in einer lokalen Villa* (ab 40 Euro)

6. Hanoi Cathedral – St. Josephs-Kathedrale

Die neugotische St. Josephs Kathedrale ist die beeindruckendste katholische Kirche von Hanoi und gehört als solche zu den wichtigsten Hanoi Sehenswürdigkeiten. Benannt nach dem Schutzpatron Vietnams, Joseph, dient die Kathedrale der römisch-katholischen Erzdiözese Hanoi seit dem späten 19. Jahrhundert.

Hanoi Old Quarter, Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
Sieht sie nicht faszinierend aus, die Kathedrale von Hanoi?

7. Ho Chi Minh Mausoleum

Weiter geht es vom Hanoi Old Quarter nordwestlich in das Stadtviertel Ba Đình. Das grüne Viertel Ba Đình bietet neben dem Hanoi Old Quarter die historisch wichtigsten Hanoi Sehenswürdigkeiten. Das Ho Chi Minh Mausoleum ist unter den offiziellen Sehenswürdigkeiten von Hanoi die meist besuchte aller. Gewidmet dem berühmten Unabhängigkeitskämpfer und Präsidenten Ho Chi Minh von Vietnam kannst du im Ho Chi Minh Mausoleum unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen dessen einbalsamierten Körper sehen.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: täglich außer Mo&Fr von 07:00-17:00 Uhr
  • Eintritt: Der Eintritt in das Mausoleum ist kostenlos
  • Gut zu wissen: Knie und Schultern sollten bedeckt sein. Es bestehen strenge Sicherheitsvorkehrungen. Die Sicherheitsvorkehrungen kannst du dir in etwa wie beim Fliegen vorstellen. Flüssigkeiten, spitze Gegenstände & Co. sind verboten. All deine Dinge werden gescannt und auch eine Kamera im Gepäck ist nicht erlaubt.

8. Präsidentenpalast & Ho Chi Minh Wohnhaus

Neben dem Mausoleum kannst du auf dem Gelände noch den ehemaligen Präsidentenpalast und ein Wohnhaus von Ho-Chi-Minh besichtigen. Während der knallgelbe Präsidentenpalast von außen ein Highlight ist, ist das Wohnhaus von Ho Chi Minh von Innen wirklich spannend.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Laut der Kleiderordnung wird für Frauen das Bedecken von Knien und Schultern verlangt
  • Der Eintritt kostet 80.000 VND pro Person.

9. Ho Chi Minh Museum

Möchtest du mehr über den berühmten Ho Chi Minh erfahren, dann kannst du das ihm gewidmete Ho Chi Minh Museum besuchen. Das Ho Chi Minh Museum in Hanoi wurde im Jahr 1990 anlässlich des 100. Jahrestages der Geburt von Ho Chi Minh eröffnet und besteht aus drei Hauptabteilungen. Während die erste Abteilung Ho Chi Minhs früherem Leben und seinem politischen Wirken gewidmet ist, befasst sich die zweite Abteilung mit dem vietnamesischen Kampf um die Unabhängigkeit von der französischen Kolonialherrschaft und Ho Chi Minhs Rolle in diesem Kampf. Die dritte Abteilung wiederum behandelt unter anderem die Rolle von Ho Chi Minh im Vietnamkrieg.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: Di-Do, Sa-So: 08:00-12:00 & 14:00-16:30 Uhr, Mo&Fr geschlossen
  • Eintritt: 40.000 VND

10. One Pillar Pagoda (Einsäulenpagode)

Direkt vor dem Ho Chi Minh Museum findest du die One Pillar Pagode. Der buddhistische Tempel wurde einst von dem ersten Kaiser Ly Thai Song erbaut, der von 1028 bis 1054 regierte. Anders als viele weitere Pagoden macht die Pagode ihrem Namen alle Ehre und sticht aufgrund ihrer besonderen Einsäulen-Architektur hervor. Dabei liegt sie unmittelbar an dem geschichtsträchtigen Ba Dinh Platz, an welchem Ho Chi Minh 1945 die vietnamesische Unabhängigkeit erklärte. Leider wurde sie im Jahr 1954 von französischen Truppen zerstört, sodass du heute nur den Wiederaufbau aus dem Jahre 1955 begutachten kannst.

11. Zitadelle Thăng Long

Auf der Liste der wichtigsten historischen Hanoi Sehenswürdigkeiten darf die Zitadelle von Hanoi als Weltkulturerbe keinesfalls fehlen. Besuchst du die Zitadelle Thăng Long, stehst du im ehemaligen Zentrum der alten Kaiserstadt. Auf dem 18.000 Hektar großen Gebiet gibt es zahlreiche alte Gebäude und Tore zwischen herrlich grün angelegten Gärten zu sehen. Um dir vorab einen guten Überblick zu verschaffen, lohnt sich ein Blick auf die wirklich gut aufgestellte offizielle Website der Zitadelle.

Mein Tipp: Für das ultimative historische Erlebnis kannst du dir vor Ort ab 80.000 VND Kostüme ausleihen und dich auf ein Fotoshooting mit Kulisse der ehemaligen Kaiserstadt begeben.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: täglich von 08:00-17:00 Uhr
  • Eintritt: 30.000 VND
Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
Das weitläufige Gebiet der Zitadelle lädt zu einem langen Entdeckungsspaziergang ein

12. Der Literaturtempel (Văn Miếu – Quốc Tử Giám)

Nur einen Katzensprung entfernt von der Zitadelle befindet sich eine weitere sehr wichtige der Hanoi Sehenswürdigkeiten. Der Literaturtempel, auch Văn Miếu – Quốc Tử Giám genannt, wurde während der Kaiser Dynastie gegründet. Dabei handelt es sich aber nicht um eine religiöse Einrichtung, sondern um einen intellektuellen Ort. Denn genau hier wurde einst die erste Universität des Landes geschaffen wurde, wodurch der Tempel seinen Namen erhielt. Insgesamt verfügt die riesige Tempelanlage, die im Jahre 1070 errichtet wurde über fünf Innenhöfe.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: täglich von 08:00-17:00 Uhr
  • Eintritt: 30.000 VND (ca. 1,17 Euro)

13. Hanoi Geheimtipp: Die kleine Oase Gò Kim Châu

Die kleine Oase Gò Kim Châu befindet sich direkt gegenüber des Literaturtempels und ist ein kleiner Hanoi Geheimtipp, den auf jeden Fall nicht jeder kennt. Eine schicke graue Brücke führt über den kleinen See zu einem Tempel. Drum herum befinden sich allerlei Restaurants und Galerien. Ein Besuch lohnt sich besonders am Abend, wenn das zauberhafte Gebiet zum Leben erwacht und die herrlichen Rosen auf dem Teich zu leuchten beginnen.

Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
Viele Galerien laden zum Besuch ein

14. Hanoi Flag Tower & Militärmuseum

Als ehemaliger Bestandteil der Zitadelle von Hanoi ist der 33,4 Meter (41 m mit Flagge) hohe Flaggenturm von Hanoi eines der Wahrzeichen der Stadt. Als solcher gehört er zu den wichtigsten Hanoi Sehenswürdigkeiten. Erbaut wurde der Flaggenturm im Jahr 1812 während der Nguyen-Dynastie als Beobachtungsposten.

Heute ist der Flaggenturm Teil des Militärmuseums (Museum für nationale Militärgeschichte) und kann auch nur im Zuge des Militärmuseums besucht werden. Das Militärmuseum wurde 1956 gegründet und ist heute eines von sieben Nationalmuseen in Vietnam.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: Mo & Fr geschlossen, Di-Do, Sa&So 08:30-11:30 und 13:00-16:30 Uhr
  • Eintritt: 40.000 VND
Hanoi Flag Tower, Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
Der Hanoi Flagtower ist eines der Wahrzeichen der Stadt

15. Tran Quoc-Pagode im West Lake

Die Tran Quoc Pagode im West Lake gehört zu meinen absoluten Lieblingsorten in Vietnam. Es ist die älteste Pagode in Hanoi und als solche überaus sehenswert. Auf der Liste der schönsten Hanoi Sehenswürdigkeiten darf die Tran Quoc Pagode im wunderschönen West Lake deshalb keinesfalls fehlen.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: täglich geöffnet
  • Eintritt: kostenlos
  • Die Tran Quoc Pagode befindet sich ein gutes Stück außerhalb der Altstadt. Wir sind zu Fuß entlang aller Hanoi Sehenswürdigkeiten den ganzen Weg hingelaufen und waren so am Nachmittag an der Tran Quoc Pagode. Von dort haben wir uns ein Grab zurück zum Hotel genommen. Aber Achtung: Möchtest du mit dem Grab fahren, buche immer über die App. Die Jungs vor Ort zocken dich gnadenlos ab. Mit dem tatsächlichen “Grab” hat das, auch wenn sie ein “Grab” T-Shirt tragen, absolut nichts zu tun. Für ein Grab zurück in die Altstadt zahlst du etwa 60.000 VND (ca. 2,40 Euro) mit dem Grab Auto. Mit dem Roller ist es günstiger.

16. Besuche den Quan Thanh Temple

Der kleine Tempel Quan Thanh Temple liegt sozusagen auf dem Weg, wenn du von der Altstadt zur Tran Quoc Pagode läufst. Ein kurzer Besuch lohnt sich in jedem Fall.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: 08:00-17:00 Uhr
  • Eintritt: 10.000 VND
Klein aber fein, der Quan Thanh Temple

17. Vietnamese Women’s Museum

Die Rollenverteilung von Frau und Mann in Vietnam wird dich vermutlich überraschen. Denn schon immer hatte in Vietnam was die Finanzen betrifft die Frau das Sagen. Ich erinnere mich allzu gern an eine spannende Geschichte, die uns einst in Vietnam erzählt wurde. Wenn du nämlich gedacht hast in Vietnam läuft dokumentationstechnisch alles, wie in Deutschland ab, dann hast du dich enorm getäuscht. Beziehungen und Kommunikation sind in Vietnam alles. Möchtest du als Ausländer in Vietnam Fuß fassen, so musst du dir diese Beziehungen allerdings erst einmal aufbauen. Von heute auf Morgen klappt das natürlich nicht, sodass hier oft auch heute noch Bestechungen an der Tagesordnung liegen.

Eine schlechte Sache sind diese in Vietnam jedoch keinesfalls, denn wenn du als geschäftstüchtiger Interessent einen Beamten für eine schnellere Bearbeitung deiner Dokumente bestichst, behält dieser das Geld keinesfalls für sich. Nein, vielmehr bringt er das Bestechungsgeld ebenso wie sein Gehalt direkt zu seiner Frau. Als Finanzoberhaupt verfügen die Frauen in Vietnam über das Geld. Anstatt sich selbst damit zu bereichern, werden Bestechungsgelder aber gerne in andere Finanztöpfe investiert, zum Beispiel um Kinder, die sich die Schulen nicht leisten können, zu unterstützen. Im Großen und Ganzen also eine spannende Sache. Den Besuch des Vietnamesischen Frauenmuseums kann ich dir sehr empfehlen. Hier lernst du viel über den Alltag und das Leben der vietnamesischen Frauen und erfährst, wie sich die Rolle der Frau im Laufe der Jahre verändert hat.

Nützliche Informationen für deinen Besuch:

  • Öffnungszeiten: täglich von 08:00-17:00 Uhr
  • Eintritt: 40.000 VND

18. Hinterlasse eine Nachricht im The Note Coffee

Bereits bei unserem ersten Besuch im Jahr 2018 ein Highlight, ist das berühmte The Note Coffee heute ein unumgänglicher Must-See-Place in Hanoi und gehört definitiv zu den Hanoi Sehenswürdigkeiten, an denen kein Weg vorbeiführt. Was natürlich vor allem an der zentralen Lage direkt am Hoan-Kiem-See liegt. Auch, wenn der Kaffee ganz ehrlich gesprochen hier definitiv nicht der Beste ist und vor allem die für Vietnam berühmten Kaffeevarianten Coconut Coffee, Egg Coffee oder Salt Coffee hier nicht einmal annähernd nach dem schmecken, wie sie eigentlich schmecken sollen, lohnt sich ganz einfach für das Flair ein Besuch im berühmtesten Café Vietnams. Wählst du einen Sitzplatz in den oberen Etagen, kannst du gleichzeitig einen fantastischen Ausblick auf den Hoan Kien See und seinen zauberhaften historischen Tempel in dessen Mitte, den Ngoc Son Temple, werfen. Und wer weiß, vielleicht findest du ja sogar einen unserer Notizzettel? Falls ja, dann sende uns unbedingt ein Foto!

Zum Testen der verschiedenen besonderen Kaffeevarianten, vor allem wenn du zum ersten Mal Coconut Coffee, Salt Coffee oder Egg Coffee testen möchtest, empfehle ich dir dennoch ein anderes Café (siehe unsere Hanoi Coffee Shop-Tipps weiter unten im Beitrag) zu wählen. Mit den in Vietnam bekannten fantastischen Kaffeevariationen haben die im The Note Coffee angebotenen Getränke nämlich leider schon lange überhaupt nichts mehr zu tun. Hinzu kommt, dass die meisten Getränke nach wie vor in Plastik serviert werden, obwohl du die Getränke innerhalb des Cafés serviert bekommst. Das kann ich nicht nachvollziehen.

Falls du dich nun fragst, was überhaupt ein Coconut Coffee, ein Egg Coffee oder ein Salt Coffee sind, schau gerne bei unserem Vietnam Food Guide: TOP 16 vietnamesische Gerichte & Getränke, die du unbedingt probieren solltest, vorbei!

19. Teste ein Banh Mi in Hanois bestem Banh Mi Laden: Banh Mi Paté

Bánh mì gehört zu den beliebtesten Snacks von ganz Vietnam und sollte bei deiner Vietnamreise keinesfalls fehlen. Bánh mì besteht ganz traditionell üblicherweise aus dem typischen französischen Baguette, einer mit vietnamesischen Kräutern verfeinerten Soße, Salat, Gurke, Tomate, Papa Salat, Zwiebeln und Mayonnaise. Dazu wird Fleisch oder als vegetarische Version Ei bzw. Tofu serviert. Das allerbeste Bánh mì von Hanoi haben wir im kleinen Straßenlokal Banh Mi Paté entdeckt.

Hanoi Sehenswürdigkeiten, Vietnam
Am besten schmeckt das Banh Mi traditionell vom Straßenstand

20. Mache eine Hanoi Food Tour

Die Küche von Vietnam ist ohne Frage eine der besten Küchen der Welt. Während unserer Weltreise sind wir zwei Monate lang durch Vietnam (unser zweites Mal in Vietnam) gereist und haben uns täglich wie im Food-Himmel gefühlt. Ob vegan, vegetarisch oder glutenfrei, was das Essen in Vietnam betrifft, kommt absolut jeder auf seine Kosten. Genau das ist es, was wir an der vietnamesischen Küche auch so lieben. Während das Essen alleine schon in Süd- und Zentralvietnam nicht unterschiedlicher sein könnte, findest du auch in Nordvietnam Köstlichkeiten, die es eben nur hier gibt. Eine Food Tour durch die Köstlichkeiten der Hauptstadt Vietnams solltest du dir deshalb keinesfalls entgehen lassen.

Zu den Highlights in Hanoi gehören neben dem vietnamesischen Nationalgericht, der Nudelsuppe Phở, natürlich die gefüllten Reisnudeln Bánh Cuốn, das berühmte Bánh mì und als Vorspeise natürlich Fresh Spring Rolls. Die berühmteste Nachspeise von Hanoi ist Chè.

Chè ist eine Art süßes Getränk bzw. Pudding, dessen Sorten zwischen Mungbohnen, schwarzäugigen Erbsen, Kidneybohnen oder Tapioka variieren. Kombiniert mit Früchten wie Mango, Lichi, Durian oder Jackfruit wird der Pudding mit Kokoscreme, Aloe Vera, Lotussamen, Algen und weiteren besonderen Zutaten vermengt und entweder heiß oder kalt serviert. Um welche Art Chè es sich handelt, erkennst du an den hinzugefügten vietnamesischen Worten. chè đậu đỏ zum Beispiel, steht für Chè aus roten Bohnen.

Bei einer Street-Food Tour durch Hanoi isst du, wie die Einheimischen, an Garküchen

Zu jeder Hanoi Food Tour gehört natürlich auch das Testen der verschiedenen Kaffeespezialitäten, wie der berühmte Coconut Coffee und der Egg Coffee.

Hier haben wir den besten Egg Coffee & Coconut Coffee in Vietnam getrunken: Loading T Café (mehr dazu weiter unten im Beitrag).

Da es abgesehen vom Kaffee auch beim Essen einen riesigen Unterschied macht, in welchem Restaurant oder bei welcher Garküche du was testest, lohnt sich die Food Tour im Rahmen einer Tour.

Hanoi Street-Food-Tour* (ab 25 Euro)

Die Hanoi Street-Food-Tour gibt es sogar in Kombination mit einem Besuch der Train Street:

Hanoi Food Tour mit Besuch der Train Street* (ab 28 Euro)

Alternativ kannst du natürlich auch einen Kochkurs machen. Besonders authentisch finde ich diesen Kochkurs mit Marktbesuch, den es sogar als veganen Kochkurs gibt:

Hanoi: Kochkurs in einer örtlichen Villa mit Marktbesuch* (ab 40 Euro)

Hanoi: Veganer vietnamesischer Kochkurs in einer lokalen Villa* (ab 40 Euro)

Möchtest du die besonderen Hanoi Köstlichkeiten ohne eine Tour testen, empfehle ich dir weiter unten im Beitrag einige Restaurants und Coffee Shops, in denen es uns am besten geschmeckt hat.

Mehr über das vietnamesische Nationalgericht, die Gerichte Vietnams und weitere Gerichte, die du bei deinem Urlaub in Vietnam keinesfalls verpassen solltest, erfährst du in unserem Vietnam Food Guide:

Vietnam Food Guide: TOP 16 vietnamesische Gerichte & Getränke, die du unbedingt probieren solltest

21. Ninh Binh: Tagestour in die trockene Halong Bucht

Planst du nicht ohnehin einen separaten Aufenthalt in Tam Coc bzw. Ninh Binh, auch die trockene Halong Bucht genannt, empfehle ich dir wärmstens einen Tagesausflug ab Hanoi dorthin zu unternehmen. Planst du Ninh Binh im Rahmen einer Tagestour, empfehle ich dir eine gebuchte Tour zu unternehmen, damit du dich um den Transfer nicht weiter kümmern musst. Da Tam Coc über keinen eigenen Bahnhof verfügt und zu weit von Hanoi entfernt ist, um selbst mit dem Roller dorthin zu fahren, ist es ansonsten für einen Tagesausflug etwas umständlich und du wirst fast nur damit beschäftigt sein, dir deinen Transfer von a nach b zu organisieren.

Bei einer Tagestour in die trockene Halong Bucht sind der Transfer von Hanoi nach Tam Coc und zurück, eine Bootsfahrt in Tam Coc, der Eintritt zu den Mia Caves, Mittagessen und sogar ein traditioneller Reishut uvm. inbegriffen.

Ab Hanoi: Tam Coc, Hoa Lu & Mua-Höhlen – Tagestour* (ab 44 Euro)

Die besten Touren nach Ninh Binh:

22. Halong Bay: Tagestour in die Halong Bucht

Bringst du genügend Zeit mit würde ich dir persönlich empfehlen, auch in der Halong Bay bzw. genauer gesagt auf der Insel Cat Ba ein paar Tage Zeit zu verbringen. So kannst du entspannt eine Tagestour in die Halong Bay unternehmen und den ganzen Tag in vollen Zügen zu genießen.

Äußerst beliebt sind aber natürlich auch die Tages- bzw. Mehrtagestouren in die Halong Bay ab Hanoi. Je nach Anbieter, wirst du früh morgens von deinem Hotel in Hanoi abgeholt, in die Halong Bay mit dem Bus gefahren und kehrst am späten Abend wieder zurück.

Hanoi: 1-tägige Ha Long Bay Kreuzfahrt mit Titop Insel & Luon Höhle* (ab 50 Euro)

Alternativ kannst du auch 1-2 Nächte auf der Halong Bay auf einem Boot verbringen.

Ab Hanoi: 2-tägige Ha Long Bay-Kreuzfahrt und Surprise Cave-Kajak* (ab 109 Euro)

Dieser Anbieter hier kombiniert sogar Ninh Binh & die Halongbucht und bietet eine 3-tägige luxuriöse Kreuzfahrt an:

Hanoi: 3-tägige luxuriöse Ninh Binh & HaLong Bay 5-Sterne-Kreuzfahrt* (ab 265 Euro)

23. SaPa: Mehrtägige Tour zu den Reisfeldern

Für einen Tagesausflug sind die berühmten Reisterrassen von Sapa zu weit entfernt. Ein Besuch der Reisterrassen von Sapa steht bei beinahe jeder Vietnam Rundreise auf dem Plan. Kein Wunder, denn die Reisterrassen, die je nach Jahreszeit in sattem grün, saftigem Gelb oder leuchtendem Orange erstrahlen, sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Möchtest du den Trip nach Sapa nicht selbst planen, kannst du ab Hanoi eine 3-tägige Trekkingtour mit Hotel und Nachtzug nach Sapa unternehmen.

Sapa: 3-Tage-3-Nächte-Trekkingtour mit Hotel und Nachtzug* (ab 195 Euro)

24. Ban Gioi Wasserfall Tour

Wie du bereits gemerkt hast, ist die Hauptstadt von Vietnam Ausgangspunkt zu zahlreichen beeindruckenden Vietnam Sehenswürdigkeiten. Für jede dieser Sehenswürdigkeiten gibt es immer zwei Möglichkeiten. Entweder, du besuchst die Orte auf eigene Faust, wirst das dann aber vermutlich nicht in einem Tagesausflug machen, sondern vor Ort auch übernachten, oder du unternimmst eine geführte Tour ab Hanoi.

Besonders für die doch nicht ganz so leicht erreichbaren Ban Gioc Wasserfälle an der Grenze zu China empfiehlt sich eine geführte 2-Tages-Tour. Diese hier kann ich dir besonders empfehlen:

Von Hanoi aus: 2-tägige Ban Gioc Wasserfall Tour* (ab 205 Euro)

25. Ha Giang Schleife

Last but not least, möchte ich dir noch eine etwas unbekanntere Tour ab Hanoi empfehlen. Die Ha Giang Schleife führt dich über den Bac Zum Pass hinauf zum Himmelstor, an welchem du die wunderschöne Landschaft der Zwillingsberge und der Stadt Tam Son genießen kannst. Möchtest du die wunderschöne Gegend rund um Ha Giang erkunden, kannst du das beispielsweise mit einer geführten 3-tägigen Motorradtour ab Hanoi.

Von Hanoi aus: 3-Tage-Motorrad-Ha Giang-Schleife mit Easy Rider* (ab 230 Euro)

Hanoi Restauranttipps & Coffee Shops

Das Angebot an Restaurants in Hanoi ist nicht zu übertreffen. An jeder Ecke duftet es himmlisch nach vietnamesischer Küche und wenn wir ehrlich sind, hätten wir es in Hanoi, ebenfalls wie in Hoi An, ewig ausgehalten. In Hanoi fanden wir nicht nur das beste Banh Mi überhaupt, sondern auch leckeres Veganes Essen und fantastischen Kaffee. Im Folgenden verrate ich dir unsere zwei liebsten Coffee Shops und ein leckeres veganes Restaurant. Unseren Lieblingsladen für Banh Mi habe ich dir ja bereits weiter oben im Beitrag verraten.

Vegan in Hanoi: Restaurant Chay Food

Bist du auf der Suche nach leckerem, authentischem veganen Essen in Hanoi, ist das Restaurant Chay Food der Place to be! Das Essen ist super lecker, die Preise für Hanoi völlig in Ordnung und die Säfte ein Traum!

Coffee Shop Geheimtipp Hanoi: Loading T Café

Unser persönlicher Hanoi Geheimtipp für ein hervorragendes, schnuckeliges und besonders Café ist das Loading T Café im Herzen der Altstadt. Im Bezirk Old Quarter in einer kleinen Seitengasse direkt neben unserem Hotel, dem Golden Legend Boutique Hotel* gelegen, bietet dieses herrliche Café genau das, was wir uns von einem Café in der Altstadt von Hanoi erhoffen: Flair, fantastischen Kaffee und das gewisse Etwas!

Unbedingt testen solltest du sowohl den Egg Coffee als auch den Coconut Coffee hier. Beide schmecken wirklich himmlisch und werden dafür sorgen, dass du am liebsten sofort wieder kommen möchtest.

Coffee Shop Geheimtipp Hanoi: Gắt coffee

Bist du auf der Suche nach leckerem Coconut Coffee, können wir dir das Gắt coffee wärmstens empfehlen. In bester Lage zwischen dem Ho Chi Minh-Mausoleum und der Tran Quoc-Pagode führt am Gắt coffee sozusagen kein Weg vorbei.


Du warst schon einmal in Hanoi, wie hat es dir gefallen?

Welche Hanoi Sehenswürdigkeiten haben dich hier verzaubert? Hast du Geheimtipps oder vielleicht eine Frage zur Anreise oder zu unseren Unterkünften? Schreib es uns in die Kommentare! Wir sind gespannt!


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir auf Pinterest!


Reisetipps rund um Hanoi in Vietnam

Ninh Binh Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Tam Coc: Urlaub in der trockenen Halong-Bucht – 5 Tipps

Hue in Vietnam: Die schönsten Sehenswürdigkeiten & unsere Tipps für die alte Kaiserstadt

Vietnam Food Guide: TOP 16 vietnamesische Gerichte & Getränke, die du unbedingt probieren solltest

Da Nang in Vietnam: Diese 25 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten solltest du in Da Nang nicht verpassen

Da Nang (Vietnam) Restaurants & Coffee Shops – unsere 16 Highlights

Hoi An in Vietnam: Diese 30 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten solltest du in Hoi An nicht verpassen


Du hast Lust, uns auf unserer Weltreise zu begleiten?

Auf Instagram nehmen wir dich täglich auf unsere Abenteuer mit. Die neusten Beiträge teilen wir immer auf Pinterest. Wir freuen uns jederzeit über eine persönliche Nachricht von dir über Instagram oder per E-Mail info@ourtravelwanderlust.de.

*Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Kommentar verfassen