fbpx
Amakhala Private Game Reserve, Garden Route, Südafrika

Löwen, Elefanten, Nashörner, Wasserbüffel und Leoparden in Südafrika beobachten – alles, was du über die Big Five Safari in Südafrika wissen musst

Als Südafrikas Big 5 werden die fünf bekanntesten Arten des Kontinents bezeichnet: Löwe, Elefant, Nashorn, Wasserbüffel und Leopard. Die Big 5 einmal in echt zu sehen, steht für viele Südafrika Reisende ganz oben auf der Bucketlist. Am besten können die berühmten Big 5 auf einer der vielen Safaris in Südafrika beobachtet werden.

In diesem Beitrag erfährst du alles, was du wissen musst, um die Safari Big 5, also Löwe, Elefant, Nashorn, Wasserbüffel und Leopard hautnah zu erleben. Tatsächlich ist das nicht in jedem Game Reserve oder Nationalpark möglich. Um die Big 5 Safari zu sehen, lohnt es sich eine Safari in einem Big 5 Game Reserve zu machen. Kennzeichnet sich ein Game Reserve mit der Bezeichnung Big 5 kannst du davon ausgehen, dass zunächst einmal zumindest alle 5 Arten Teil des Wildreservats sind. Doch auch hier gibt es Unterschiede, denn nicht in jedem Big 5 Game Reserve bedeutet das auch gleichzeitig, dass du die Tiere gleich gut entdecken kannst.

Hilfreiche Tipps für deinen Urlaub in Südafrika:

  • Bester Reiseführer: ist unser persönlicher, subjektiver und individueller 650-seitiger Südafrika Reiseführer, der dich auf eine unvergessliche Reise einmal rund um Südafrika mitnimmt und dir alles mit an die Hand gibt, was du für deinen Südafrika Selbstfahrer Roadtrip wissen musst!
  • Südafrika Eindrücke: Für weitere Südafrika Eindrücke und Videos, schau gerne in unseren Instagram Story Highlights Südafrika vorbei. Dort haben wir euch live auf unser 3-monatiges Abenteuer mitgenommen.

Die südafrikanischen Safari Big 5 entdecken: Das musst du wissen

1. Big 5 Safari: Löwen in Südafrika

Der südafrikanische Löwe ist das Aushängeschild der Big 5 und eines der begehrtesten Wildtiere Südafrikas. Kein Wunder, dass das Sichten und Beobachten eines Löwenrudels für viele Reisende ein wahres Highlight ist. Und während ich immer dachte, dass es bestimmt schwierig ist Löwen zu sichten, durfte ich auf Safari in Südafrika feststellen, dass der Löwe glücklicherweise leichter zu sichten ist als gedacht. Sowohl als Selbstfahrer als auch während einer Tour stehen die Chancen gut, auf ein Löwenrudel oder einen ausgewachsenen männlichen Löwen zu treffen. Während die ausgewachsenen männlichen Löwen um die 200 kg wiegen, sind Löwinnen mit einem Gewicht zwischen 120 und 130 kg deutlich zierlicher.

Wo und wie lassen sich Löwen in Südafrika am besten sichten?

Die besten Chancen auf Löwensichtungen hast du im Kruger Nationalpark (besonders im Manyeleti Game Reserve im nördlichen Teil des Kruger Nationalparks) sowie im Amakhala Game Reserve an der Garden Route. Im Kruger Nationalpark leben derzeit etwa 1.500 Löwen. Der Kgalagadi Transfrontier Nationalpark in der Kalahari eignet sich wie kein anderer Ort, um die besonders kräftigen und schwarzmähnigen Kalahari-Löwen zu sichten. Als weniger gut geeignet zum Beobachten von Löwen ist der Addo Nationalpark, in dem, auch wenn es ein Big 5 Game Park ist, werden Löwen nur etwa alle zwei Wochen gesichtet.

Nationalparks Südafrika, Kgalagadi Transfrontier, Kalahari
Ein seltener Anblick: Ein Löwenmännchen schläft mitten auf der Straße, nachdem er ein Stachelschwein erlegt hat

2. Big 5 Safari: Elefanten in Südafrika

Mit einer Größe von 4 Metern Höhe und einem Gewicht von bis zu 6 Tonnen sind Elefanten die größten Landsäugetiere auf der Erde – und das, obwohl die Dickhäuter sich ausschließlich vegetarisch ernähren. Doch obwohl die Elefanten meist recht friedlich aussehen, ist Vorsicht geboten. Besonders Muttertiere reagieren äußerst gereizt, wenn es um das Wohl ihrer Kälber geht. Bei männlichen Elefanten wiederum lohnt sich ein Blick auf das Sekret hinter den Ohren – je mehr sich dort befindet, desto mehr Testosteron versprüht der Elefant und je aggressiver verhält er sich.

Wo und wie lassen sich Elefanten in Südafrika am besten sichten?

Die besten Chancen Elefanten zu sichten hast du im Addo Elephant Nationalpark bei Port Elizabeth, der eine Population von mehr als 600 Elefanten aufweist, dicht gefolgt vom Kruger Nationalpark, in welchem rund 12.000 Elefanten leben. Aber auch in kleineren Game Reserves wie etwa dem Amakhala Game Reserve* an der Garden Route bestehen gute Chancen auf die Sichtung von Elefanten.

Makhasa Game Lodge, Safari, Südafrika
Der Anblick der mächtigen Elefanten ist immer beeindruckend

3. Big 5 Safari: Nashörner in Südafrika

Nashörner sind in ganz Afrika vom Aussterben bedroht und werden bis heute von Wilderern gejagt, um die Hörner auf dem Schwarzmarkt teuer zu verkaufen. Einer der Gründe dafür, weshalb Drohnen in allen Wildreservaten Südafrikas strengstens verboten sind, denn zu Beginn der Einführung von Drohnen wurden innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Nashörner aufgespürt und von den Wilderern getötet – eine schreckliche Vorstellung. Unterschieden werden die beiden afrikanischen Nashorn Arten, das Breitmaulnashorn (White Rhino) und das Spitzmaulnashorn (Black Rhino). Mit der Farbe des Nashorns hat das aber nichts zu tun, stattdessen bezieht sich der Hauptunterschied der beiden Nashornarten auf die Form ihrer Mäuler.

Breitmaulnashörner (White Rhino)

Breitmaulnashörner erkennst du durch ihre quadratischen Lippen und ein breites, flaches Maul, das an das Fressen von Gras angepasst ist, sowie ihre längere, weniger ausgeprägte Stirn und einen eher länglichen Schädel. In der Regel sind Breitmaulnashörner deutlich größer als Spitzmaulnashörner und haben einen lang geformten Körper.

Spitzmaulnashörner (Black Rhino)

Spitzmaulnashörner haben einen kürzeren Stirnbereich und einen kleineren, vorstehenderen Kopf. Sie lassen sich am besten durch ihre spitz zulaufende Oberlippe erkennen, die es ihnen ermöglicht, selektiv zu grasen. Im Allgemeinen sind sie kürzer, kräftiger und kompakter als Breitmaulnashörner.

Wo und wie lassen sich Nashörner in Südafrika am besten sichten?

Die besten Chancen Nashörner zu sichten hast du im Hluhluwe iMfolozi Nationalpark, dieser hat sich auf die erfolgreiche Vermehrung sowohl von Black als auch White Rhinos spezialisiert. Mit etwas Glück kannst du auch im iSimangaliso-Wetland-Park bei St. Lucia Nashörner sichten, wir haben dort überraschend viele gesehen. Aber auch das Amakhala Game Reserve* an der Garden Route beherbergt Nashörner. Im Kruger Nationalpark kannst du Nashörner nur im Südwesten sichten, in unserem Südafrika Reiseführer verraten wir dir die beste Route zum Sichten der Nashörner.

Hluhluwe iMfolozi Park, Südafrika Safari
Die besten Chancen Nashörner zu sichten bestehen im Hluhluwe-iMfolozi-Park

4. Big 5 Safari: Wasserbüffel in Südafrika

Afrikanische Büffel, auch Kaffernbüffel genannt, gehören ebenfalls zu den Safari Big 5. Anders als die übrigen der Big 5 kannst du Wasserbüffel vorrangig in den feuchteren Regionen Südafrikas sichten. Die größte Büffelpopulation mit rund 20.000 Tieren gibt es im Kruger Nationalpark. Sichten kannst du die Tiere am besten in den Morgenstunden.

Wo und wie lassen sich Wasserbüffel in Südafrika am besten sichten?

Der Kruger Nationalpark eignet sich wunderbar zum Beobachten von Wasserbüffeln.

Kruger Nationalpark Selbstfahrer - S28 Südafrika
Im Kruger Nationalpark ist es bei der richtigen Strecke nahezu garantiert, Wasserbüffel zu sichten

Du bist auf der Suche nach deinem perfekten Reiseführer? Dann haben wir großartige Neuigkeiten für dich! Denn unser 650-seitiger Südafrika Reiseführer – persönlich, individuell und informativ ist endlich erhältlich!

Südafrika Reiseführer
Unser Südafrika Reiseführer führt dich sicher durch Südafrika und zeigt dir die schönsten Orte!

5. Big 5 Safari: Leoparden in Südafrika

Im Gegensatz zu den übrigen Big Five sind Leoparden scheue Raubtiere und daher relativ schwer zu entdecken. Dennoch ist der Leopard die am weitesten verbreitete Großkatze und beispielsweise leichter zu sichten, als der Gepard. Dadurch, dass das Sehvermögen beim Leoparden in der Nacht fast so gut entwickelt ist wie die Sicht bei Tageslicht, sind Leoparden vorrangig nachts aktiv.

Wo und wie lassen sich Leoparden in Südafrika am besten sichten?

Leoparden sind in vielen Wildparks vertreten und lassen sich erstaunlich gut sichten. Eine besonders hohe Chance bietet der Kruger Nationalpark, dicht gefolgt vom Makhasa Private Game Reserve in KwaZulu-Natal.

Kruger Nationalpark Game Drive
Gut getarnt und doch gesichtet, Leoparden sind meist erst auf den zweiten Blick ersichtlich

Diese Wildtiere kannst du auf Safari in Südafrika außerdem sichten

Weitere Wildtiere, die du auf Safari in Südafrika sehen kannst sind beispielsweise:

Wusstest du, dass die riesigen Ozeane, die die Südspitze Afrikas umgeben, ihre eigenen Aushängeschilder beherbergen? Sie werden die Marine Big 5 von Südafrika genannt und sind ebenso spektakulär, wie die Big Five, die du auf einer Safari sehen kannst.

Alles, was du über die Marine Big 5 in Südafrika wissen musst, erfährst du im eigenen Beitrag hier:

Wale, Delfine, Pinguine, Haie und Robben in Südafrika entlang der Garden Route beobachten – alles, was du über die Marine Big 5 in Südafrika wissen musst


Südafrika Reiseführer

Du bist auf der Suche nach dem perfekten Reiseführer für Südafrika? Unser 650-seitiger Südafrika Reiseführer – persönlich, individuell und informativ ist jetzt erhältlich! Und das Beste? Unser Reiseführer enthält 9 individuell anpassbare, fertig ausgearbeitete Routen durch Südafrika – davon eine zweiwöchige- und eine dreiwöchige Route, die beide Sutherland beinhalten!


Unsere Reisetipps rund um Südafrika

Südafrika: Geografie, Lage und eine Übersicht über die 9 Provinzen des südlichsten Landes des afrikanischen Kontinents

3 Monate Südafrika Rundreise – unsere Route, Kosten und wie es sich anfühlt, als Selbstfahrer 3 Monate um das südlichste Land Afrikas zu fahren

Südafrika: Das ist die beste Reisezeit für das südlichste Land in Afrika

Südafrika Sehenswürdigkeiten: TOP 10 Südafrika Highlights für den perfekten Südafrika Roadtrip


Du warst schon einmal in Südafrika, wie hat es dir gefallen?

Wie hat es dir gefallen? Hast du Geheimtipps oder vielleicht eine Frage zur Anreise oder zu unseren Unterkünften? Schreib es uns in die Kommentare! Wir sind gespannt!

Falls du dich für eine von uns beschriebenen Unterkunft entschieden hast, würden wir uns nach deinem Aufenthalt riesig über dein Feedback freuen!


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir auf Pinterest!


Du hast Lust, uns auf unserer Weltreise zu begleiten?

Auf Instagram nehmen wir dich täglich auf unsere Abenteuer mit. Die neusten Beiträge teilen wir immer auf Pinterest. Wir freuen uns jederzeit über eine persönliche Nachricht von dir über Instagram oder per E-Mail info@ourtravelwanderlust.de.

*Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Kommentar verfassen