fbpx
Holafly eSIM Karte Reise Sim-Karte

eSIM-Karte Bali & Asien (Vietnam, Thailand, Laos, Malaysia uvm): Darum sorgt eine eSIM-Karte von Holafly für eine stressfreie Reise durch Asien

Darum macht eine eSIM für deine nächste Bali bzw. Südostasien Reise Sinn!

Wer eine mehrwöchige Reise durch Südostasien bzw. Asien plant und dabei Orte bzw. Länder wie Bali, Thailand, Vietnam, Laos oder Malaysia besuchen möchte, merkt früher oder später, dass es ganz schön stressig sein kann, sich an jedem Ort zunächst eine neue SIM-Karte besorgen zu müssen, um online sein zu können. Doch nicht nur der Aufwand der Recherche, für jedes Land zuerst den besten SIM-Karten Anbieter zu finden, sondern auch Aspekte wie die persönliche Datenfreigabe und der Zeitverlust durch die Einrichtung einer jeden SIM-Karte vor Ort sorgen dafür, dass sich immer mehr Reisende, und so auch wir, für eine eSIM Karte entscheiden.

Ideal gerade bei einer Reise nach Asien ist es, dass der eSIM-Karten Anbieter Holafly eine einzige eSIM-Karte, die eSIM Asien* mit unbegrenzten Daten anbietet. Inbegriffen sind die 11 asiatischen Länder Südkorea, Japan, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Taiwan, Singapur, Indonesien, Philippinen und Laos. Warum eine eSIM für Bali und Südostasien bzw. Asien sinnvoller ist, als du zunächst vielleicht denkst und was die Vorteile oder Nachteile einer eSIM-Karte gegenüber einer lokalen, physischen SIM-Karte sind, erfährst du in diesem Beitrag.

Info: Dir gefallen unsere Texte, du schätzt unsere Arbeit und möchtest uns unterstützen? Dieser Beitrag enthält Affiliate Links in Form von Textlinks*, Bildern oder Banner. Über diese Links kannst du uns und unsere Arbeit, Infos zu recherchieren und kostenlos bereitzustellen unterstützen, ohne, dass du mehr bezahlst oder Nachteile hast. Wir sehen diese Art der Unterstützung als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und würden uns sehr freuen. 😊

Was ist eine eSIM-Karte und welche Vorteile bietet die eSIM-Karte von Holafly auf einer Reise durch Asien?

Eine eSIM-Karte, wobei das für embedded, also „eingebettet“ steht, ist eine elektronische SIM-Karte. Entgegen der physischen Plastik SIM-Karte ist die eSIM fest im Smartphone verbaut. Dafür muss dein Smartphone natürlich eSIM-fähig sein.

Alle Basics und Aspekte zum Grundverständnis einer eSIM-Karte, was eine eSIM im Detail überhaupt ist, wie du herausfindest ob dein Smartphone eSIM fähig ist und warum auch wir im Laufe unserer Weltreise irgendwann von der klassischen physischen SIM-Karte auf die eSIM-Karte des Anbieters Holafly umgestiegen sind, erfährst du bereits im eigenen Beitrag hier:

Weltweit unkompliziert online sein – darum lohnt sich eine digitale SIM-Karte im Urlaub & unsere Erfahrungen mit der eSIM von Holafly

Dadurch, dass die eSIM fester Bestandteil der meisten modernen Smartphones heutzutage ist, ist es selbst für die erstmalige Einrichtung nicht mehr notwendig, eine physische SIM-Karte in das Smartphone einzulegen. An dieser Stelle wird auch direkt der erste Vorteil einer eSIM ersichtlich: Die digitale SIM-Karte kann weltweit innerhalb weniger Minuten online eingerichtet werden. Anschließend ist die eSIM sofort funktionsfähig und nutzbar!

Holafly eSIM Karte Reise Sim-Karte Sim Karte Bali
Unbegrenztes Datenvolumen und Sorgenfreiheit während der Reise durch Bali und Südostasien – wir nutzen die digitale SIM-Karte Asien (eSIM Karte Asien) von Holafly.

Dann wären da aber noch die weiteren Vorteile einer eSIM-Karte bei einer Reise durch Südostasien:

1) Vorteile der eSIM-Karte Südostasien: 1 SIM-Karte, 11 Länder – nur eine Einrichtung

Eine SIM-Karte, 11 Länder und dazwischen keinerlei Stress. Das bietet die eSIM Asien von Holafly* für die 11 asiatischen Länder Südkorea, Japan, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Taiwan, Singapur, Indonesien, Philippinen und Laos. China, Hongkong und Macau sind in der eSIM Asien nicht inbegriffen.

Bestimmt denkst du dir jetzt, oha, wow, muss ich dann nie wieder nach der Ankunft erst einmal versuchen mich verzweifelt in ein verfügbares WLAN-Netz am Flughafen einzuloggen, um meinen liebsten Zuhause Bescheid zu geben, ein Hotel auf die letzte Minute zu organisieren oder schlichtweg, um auf Google Maps nach der einfachsten Route zu meinem Hotel zu suchen? Dann kann ich dich an dieser Stelle beruhigen, denn ja, genau das erspart die eSIM komplett! Alleine dieser Aspekt hat uns, als wir das erste mal von einer eSIM-Karte und dem Anbieter Holafly und damit der Option einer elektronischen SIM-Karte mit Internetzugang von überall gehört haben, schon voll und ganz überzeugt.

2) Vorteile der eSIM-Karte Südostasien: Eine eSIM-Karte bietet Sorgenfreiheit in allen Ländern – auch bei einer Zwischenübernachtung

Für uns als Weltreisende bedeutet eine einzige eSIM auf Reisen für 11 asiatische Länder eine gewisse Sorgenfreiheit. Mit unserer eSIM-Karte von Holafly (mit unserem Empfehlungs-Link erhältst du 5% Rabatt auf deine eSIM-Karte bei Holafly*) können wir uns spontan für ein neues asiatisches Land entscheiden und für dieses unbegrenzte Daten genießen. So können wir auch bei Zwischenstopps in Ländern wie Thailand oder Malaysia entspannt sein, in denen wir vorher nur, um eine SIM-Karte zu besorgen von wenigen Stunden Aufenthalt schon mehr als eine halbe Stunde Zeit zur Einrichtung und Organisation einer physischen SIM-Karte vor Ort verschwendet haben. 

Die eSIM Asien lässt sich erstmalig innerhalb weniger Klicks einrichten. Das gilt auch dann noch, wenn du dich bereits in einem fremden Land befindest.

Holafly eSIM Karte Reise Sim-Karte

Zur besseren Übersichtlichkeit wird die eSIM von Holafly ganz einfach in einer App verwaltet.

Vor allem, da bei einer mehrwöchigen Asienreise aufgrund der Flugverbindungen des Öfteren Tage dabei sein werden, an denen eine Zwischenübernachtung, bspw. in Bangkok oder Kuala Lumpur notwendig ist, sorgt die eSIM Asien* (mit unserem Empfehlungs-Link erhältst du 5% Rabatt auf deine eSIM-Karte bei Holafly*) für Sorgenfreiheit.

Darum lohnt sich die eSIM Asien vor allem bei Zwischenstopps

Denn für einen Tag bei einer Zwischenübernachtung extra eine physische SIM-Karte kaufen? Sicher denkst du dir nun, für eine Zwischenübernachtung benötige ich doch kein mobiles Internet, schnell ins Hotel, schlafen und wieder zum Flughafen. Doch ohne mobile Daten ist es beispielsweise nicht möglich, Fahrdienstanbieter wie Grab, Gojek, Loca oder inDrive zu nutzen. Wählst du in einer Stadt wie Bangkok ein Hotel, welches nicht an den Skytrain angeschlossen ist, würde das schon bedeuten, du müsstest auf das klassische Taxi zurückgreifen (für uns persönlich nie eine Option, da wir die Sicherheit einer überwachten Fahrt durch Fahrdienstanbieter wie Grab schätzen und gerne vor der Fahrt wissen, wie viel die Fahrt kostet).

Gleichzeitig benötigt man bei einer Fahrt mit einem normalen Taxi Bargeld. Die meisten Kreditkartenanbieter ermöglichen Bargeldabhebungen im Ausland allerdings erst ab 50 Euro. Für eine Zwischenübernachtung ist das meist viel zu viel. Bei Online-Fahrdienstanbietern wie Grab wird einfach die Kreditkarte hinterlegt, sodass wir zuletzt in Bangkok ganz entspannt im Canalis Suvarnabhumi Airport Hotel* zwischen übernachtet haben, ohne Bargeld zu benötigen.

Flug Bangkok, Thailand eSIM Karte Holafly
Im Landeanflug über Bangkok – mit unserer Holafly eSIM Asien können wir ganz beruhigt sein, denn nach der Landung sind wir nur einen Aktivierungsklick davon entfernt, das beste mobile Netz nutzen zu können.

3) Vorteile der eSIM-Karte Südostasien: Unbegrenztes Datenvolumen

Eine eSIM-Karte ermöglicht unbegrenztes Datenvolumen an zahlreichen Reisezielen! Perfekt, wenn du es leid bist darauf zu achten, wie viele Gigabyte (kurz: GB) Datenvolumen du während deiner Reise verbrauchst und unbegrenzt online sein möchtest.

Für uns als Vollzeit-Reisende und Reiseblogger ist gerade dieser Aspekt entscheidend, denn endlich können wir von überall aus problemlos arbeiten, ohne auf unser Datenvolumen zu achten oder auf eine gute WLAN-Verbindung angewiesen zu sein. Natürlich geht das aber auch nur, wenn das jeweilige Land an diesem Fleck auch über eine Internetverbindung verfügt.

Die eSIM-Asien verfügt über unbegrenztes Datenvolumen in Asien. Genauer gesagt unbegrenzte Daten in den 11 asiatischen Länder Südkorea, Japan, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Taiwan, Singapur, Indonesien, Philippinen und Laos. 1 SIM-Karte, 11 Länder und dazwischen keinerlei Stress, denn solltest du währenddessen auch eine Reise in die nicht-inbegriffenen Länder China, Hongkong und Macau planen, kannst du hierfür extra neue eSIM-Karten abschließen und diese innerhalb eines Klicks auf deinem Smartphone aktivieren oder deaktivieren und somit problemlos zwischen verschiedenen eSIM-Karten wechseln.

4) Vorteile der eSIM-Karte Südostasien: Keine private Datenfreigabe

Für uns einer der wichtigsten Vorteile einer eSIM-Karte im Vergleich mit der lokalen SIM-Karte ist ganz klar, dass wir nicht länger gezwungen sind unsere Reisepässe für die Einrichtung einer lokalen SIM-Karte vorzuzeigen. In den meisten Ländern Asiens, darunter auch Indonesien und Thailand, wird für die Einrichtung einer lokalen SIM-Karte nicht nur der Reisepass verlangt, von welchem vor Ort eine Kopie behalten wird, sondern es wird an Ort und Stelle auch ein Foto von dir gemacht. Ein Aspekt, der uns Land für Land Bauchschmerzen bereitet hat. Denn, keiner weiß so genau, was mit diesen privaten Daten im Anschluss passiert. Persönliche Datenfreigabe nur, um auch im Urlaub und auf Reisen online sein zu können? Wie ich finde, ein sehr hoher Preis, der nicht unbedingt leichtfertig gezahlt werden sollte.

Mit der eSIM Asien von Holafly* (mit unserem Empfehlungs-Link erhältst du 5% Rabatt auf deine eSIM-Karte bei Holafly*) sparen wir uns dieses Theater komplett und genießen bereits nach der Landung noch im Flugzeug einfach, einfach online sein zu können.

5) Vorteile der eSIM-Karte Südostasien: Nutze immer das beste Verfügbare Netz

Wer kennt es nicht, die endlose Suche nach dem besten Mobilfunkanbieter in einem neuen Land. Zumindest wir durchforsten zahlreiche Blogbeiträge und das halbe Internet, bevor wir uns für einen Anbieter vor Ort entscheiden. Schließlich wollen wir gerade auf Reisen sorgenfrei im Internet surfen und uns nicht darüber aufregen, dass wir kein Netz haben. Während andere sogar im tiefsten Dschungel ihre Instagram Stories hochladen können. Seitdem wir die eSIM Asien von Holafly nutzen, können wir uns diese Recherche sparen. Denn Holafly bietet je nach Region LTE, 4G oder gar 5G-Netzabdeckung und wählt sich dabei immer in das beste verfügbare Netz ein. Planst du in abgelegene Regionen zu Reisen, wie etwa in einen Dschungel oder eine besondere Bergregion, lohnt es sich, vorab den Holafly Support für die Qualität der Abdeckung zu kontaktieren.

Wie funktioniert eine eSIM-Karte und wo bekomme ich eine eSIM-Karte her?

Unsere eSIM-Karte von Holafly funktioniert im Prinzip wie eine physische SIM-Karte, nur eben digital. Das bedeutet, dass es nicht mehr notwendig ist in einen Telefonanbieter-Laden zu gehen und dort eine physische SIM-Karte zu kaufen, die im Anschluss erst stundenlang installiert werden muss. Selbst, wenn du die physische SIM-Karte bereits online gekauft hast musst du bei der eSIM nicht mehr warten, bis die SIM-Karte mit der Post ankommt. Stattdessen kannst du direkt mit der Installation und Einrichtung deiner eSIM-Karte loslegen, sobald du dich für einen eSIM-Karten Anbieter entschieden hast.

eSIM-Karten Anbieter gibt es zahlreiche. Nutzt du bereits in Deutschland eine eSIM, hast du die Möglichkeit dort, ähnlich wie bei der physischen SIM-Karte bisher die Möglichkeit, ein Datenpaket für das Ausland abzuschließen. Deutlich attraktiver für Reisen sind natürlich eSIM Anbieter, die sich speziell auf Reiseziele spezialisiert haben und entsprechende weltweite und vor allem unbegrenzte Datenpakete anbieten. Nach ausgiebiger Marktrecherche haben wir uns bei unserer erstmaligen Einrichtung während unserer Weltreise für den Anbieter Holafly (mit unserem Empfehlungs-Link erhältst du 5% Rabatt auf deine eSIM-Karte bei Holafly*) entschieden und nutzen für unsere Zeit in Asien die eSIM Asien*.

Holafly ist ein spanisches Unternehmen mit weltweiten eSIM Karten für mehr als 190 Orte auf der ganzen Welt – davon 148 mit unbegrenzten Daten, die sich in Minutenschnelle aktivieren lassen. Möchtest du Holafly testen, kannst du mit unserem Code ourtravelwanderlust oder einfach per Klick auf unseren Empfehlungslink* 5% auf das Angebot der eSIM-Karten und Datenpakete bei Holafly sparen.

Wie aktiviere ich die eSIM-Karte Asien?

Kommen wir zum unkompliziertesten Teil, über den ich mir vorab tatsächlich am meisten Gedanken gemacht habe. Nach Abschluss deiner eSIM-Karte von Holafly (mit unserem Empfehlungs-Link erhältst du 5% Rabatt auf deine eSIM-Karte bei Holafly*) erhältst du digital deinen Vertrag mit einem QR-Code per E-Mail, dieser wird dir auch im Kundenportal von Holafly nach Abschluss deines Vertrags angezeigt. Nun öffnest du deine Kamera auf dem Handy und scannst den QR-Code, sodass dein Handy das Profil aktivieren kann. Anschließend ist die eSIM direkt voll funktionsfähig. Nun fragst du dich bestimmt, kann die Einrichtung einer SIM-Karte wirklich so einfach und unkompliziert sein? Mit einer eSIM-Karte von Holafly ist das tatsächlich der Fall.

Holafly eSIM Karte Reise Sim-Karte
Die Einrichtung der eSIM-Karte ist bei Holafly wirklich kinderleicht und wird Schritt für Schritt erklärt!

Schritt für Schritt Anleitung zur Aktivierung der eSIM-Karte bei Holafly:

1. Schritt: Entscheidung für eine eSIM-Karte

  1. Überprüfe, ob dein Gerät eSIM-kompatibel ist, noch bevor du einen Datentarif auswählst. Auf der Website von Holafly gibt es einen praktischen Kompatibilitätsrechner, bei welchem du eingeben kannst, für welches Gerät du die eSIM nutzen möchtest. 
  2. Reiseziel und Datentarif auf der Website von Holafly auswählen (mit unserem Empfehlungs-Link erhältst du 5% Rabatt auf deine eSIM-Karte bei Holafly*)
  3. Öffne deine E-Mail der Kaufbestätigung von Holafly und folge der Schritt für Schritt Anleitung für dein Endgerät (inkl. Videoanleitung, falls dir das lieber ist)

2. Schritt: Vor der Reise / bei erstmaliger Einrichtung:

  1. Installiere deine eSIM einige Stunden vor der Reise unter Einstellungen -> Mobilfunk -> eSIM hinzufügen
  2. Scanne den QR-Code mit deinem Handy (oder dem Endgerät, mit welchem du die eSIM nutzen möchtest)

3. Schritt: Bei Ankunft am Zielort

Nun musst du deinen Datentarif nur noch aktivieren unter Einstellungen -> Mobilfunk -> Diese Leistung aktivieren. Vergewissere dich, dass das Datenroaming ebenfalls eingeschaltet ist. Und, sollte dein Handy bereits mehrere eSIM-Karten speichern und nutzen können, dass die gewünschte eSIM als Primär ausgewählt ist. Nutzt du Zuhause bereits eine eSIM, kannst du diesen Datentarif nun für deine Reise deaktivieren und erst bei Landung im Heimatland wieder aktivieren.

Achtung, eine einmal gescannte eSIM-Karte kann nicht wiederhergestellt werden, solltest du die eSIM entfernen. Dafür ist es mittlerweile aber möglich, die eSIM einmalig von Gerät A auf Gerät B zu übertragen. Dazu muss nur die eSIM von Gerät A gelöscht werden und schon kann der Code erneut gescannt werden, um die eSIM auf Gerät B zu installieren.

Welche Smartphones die eSIM-Karte unterstützen und was eine eSIM-Karte im Detail überhaupt ist, erfährst du bereits im eigenen Beitrag hier:

Weltweit unkompliziert online sein – darum lohnt sich eine digitale SIM-Karte im Urlaub & unsere Erfahrungen mit der eSIM von Holafly

eSIM-Karte oder lokale SIM-Karte, was ist teurer?

Lass uns direkt auf den Punkt kommen, die eSIM-Asien ist teurer als lokale SIM-Karten in einzelnen Ländern Asiens, vor allem auf Länder wie Indonesien, Thailand, Laos und Vietnam bezogen, in welchen Daten nur sehr wenig kosten. Da gibt es auch nichts, was ich verschönern kann – und das möchte ich auch gar nicht. Denn ähnlich wie bei einer Übernachtungskategorie, ist auch die Frage der SIM-Karte für mich eine Frage des Reisestils und des verfügbaren Budgets.

Während für Backpacker oder Low-Budget Reisende gerade in Südostasien die lokalen SIM-Karten vermutlich die passenderen Optionen sind, gibt es wiederum Reisende, zu denen mittlerweile auch wir zählen, denen über die Jahre die Datensicherheit und Sorgenfreiheit immer wichtiger geworden sind.

Wer sich eine eSIM-Karte besorgt, der macht das, zumindest in Südostasien, nicht aus Kostengründen. Vielmehr ist es, ähnlich wie zusätzlich Geld für eine bessere Zimmerkategorie auszugeben, oder die Entscheidung in einem Hotel anstatt einem Hostel zu übernachten, eine Art angenehmere, sorgenfreiere Reiseart, die eine eSIM-Karte ermöglicht. Können wir uns das Leben und Reisen in irgendeiner Art vereinfachen, wählen wir zugegeben mittlerweile gerne diese Option.

Planst du allerdings verschiedene Zwischenüberachtungen während einer mehrwöchigen Reise ein, kann sich die eSIM Asien trotz allem finanziell lohnen. Lokale SIM-Karten gibt es meistens erst ab 1 Woche Laufzeit, die du auch bezahlen musst, wenn du nur 1-2 Nächte in einem Land oder einer Stadt bist.

Dir ist die eSIM bei einer mehrwöchigen Reise zu teuer, du würdest aber trotzdem gerne in den Genuss kommen, erst einmal entspannt am Zielort anzukommen? Dann kann die Optimallösung in einer Kombination aus einer eSIM-Karte für die ersten Tage und einer lokalen SIM-Karte für die restliche Zeit liegen. Aber Achtung, auch, wenn du so das beste aus beiden Möglichkeiten raus holst, bleibt das Problem der Datenfreigabe beim Besorgen der lokalen SIM-Karte bestehen.

Wie teuer ist die eSIM Asien von Holafly?

Derzeit kostet die eSIM Asien von Holafly mit unbegrenzten Daten:

  • 5 Tage: 25,65€
  • 7 Tage: 32,30€
  • 10 Tage: 35,15€
  • 15 Tage: 44,65€
  • 30 Tage: 78,85€

Die genannten Preise beinhalten bereits die 5%, die du mit unserem Rabattcode ourtravelwanderlust auf alle eSIM-Angebote von Holafly erhältst. 

 Bei Klick auf diesen Link wird der Rabatt von 5% auf alle eSIM Angebote von Holafly automatisch eingelöst*.

Dabei wird die eSIM-Karte allerdings exakt auf deine Reisedauer abgestimmt und du zahlst nur für die Tage, die du auch tatsächlich die eSIM-Karte benötigst. Das bedeutet, auch bspw. 8 Tage oder 13 Tage sind möglich.

Gibt es für Asien nur die eSIM Asien?

Kurz und knapp, nein. Die eSIM Asien ist die teuerste Möglichkeit der digitalen SIM-Karten für die Region Asien, da diese Option direkt 11 Länder beinhaltet. Machst du keine Asien-Rundreise sondern besuchst nur Thailand, Asien oder Vietnam oder ein beliebiges anderes Land, lohnt es sich, statt der eSIM Asien die entsprechende länderspezifische eSIM-Karte abzuschließen:

Hier kommst du direkt zur eSIM für Indonesien*

➽ Hier kommst du direkt zur eSIM für Thailand*

➽ Hier kommst du direkt zur eSIM für Vietnam*

➽ Hier kommst du direkt zur eSIM für Japan*

➽ Hier kommst du direkt zur eSIM für Südkorea*

➽ Hier kommst du direkt zur eSIM für Taiwan*

➽ Hier kommst du direkt zur eSIM für Kambodscha*

➽ Hier kommst du direkt zur eSIM für Philippinen*

➽ Hier kommst du direkt zur eSIM für Laos*

Fazit: Lohnt sich die eSIM-Karte Asien von Holafly für Bali & Südostasien?

Die eSIM von Holafly lohnt sich vor allem dann, wenn du beim Reisen auf Nummer sicher gehen möchtest, am Zielort sofort online sein möchtest und keine böse Überraschungen erleben möchtest. 

Dieser Service hat im Vergleich zu lokalen SIM-Karten natürlich auch seinen Preis, denn preislich gesehen sind vor allem in Südostasien lokale SIM-Karten oft um einiges günstiger. Besuchst du innerhalb von 30 Tagen verschiedene Länder in Asien und müsstest deshalb überall ein 30-tägiges Angebot lokaler SIM-Karten Anbieter abschließen, dann kann sich preislich das Asien Paket von Holafly wiederum auch preislich rentieren!

Die eSIM Asien sorgt nicht nur für unbegrenztes Datenvolumen, sondern auch Datensicherheit!

Einer der größten Vorteile der eSIM-Karte von Holafly ist klar, dass wir unsere Daten schützen, dadurch, dass wir unsere Reisepässe für die Einrichtung nicht mehr abfotografieren lassen müssen. Wer einmal, so wie wir, mit Datenklau dieser Art Probleme hatte, wird solche Dinge nicht mehr selbstverständlich herausgeben. Denn obwohl das bei uns mittlerweile schon einige Jahre her ist und wir längst mit einem neuen Reisepass reisen, werden wir noch immer regelmäßig an Flughäfen bei der Kontrolle herausgezogen und auf diesen Vorfall angesprochen – ein unschöner Beigeschmack, gerade, wenn man viel am Reisen ist.

Davon abgesehen ist die eSIM-Karte von Holafly für uns einfach praktisch. Heute sind wir in Indonesien und morgen vielleicht für ein paar Tage auf dem Weg nach Laos in Vietnam oder Bangkok. Mit dem Datenpaket Asien sind wir überall sofort online und können unsere Route zum Hotel organisieren, unseren liebsten Bescheid geben, dass wir gut gelandet sind oder einfach das Wetter checken. Müssten wir gerade bei kürzeren Trips und mehreren Ländern in Südostasien innerhalb eines Monats verschiedene SIM-Karten in jedem Land abschließen, würde sich das preislich schnell aufsummieren und uns in Summe teurer kommen, als eine Kombi-SIM-Karte Asien von Holafly.

Ist dir das Thema Daten nicht ganz so wichtig und der Preis schreckt dich ab, kannst du dir auch einfach erst einmal nur für die ersten Tage deiner Reise eine eSIM-Karte von Holafly besorgen, die SIM-Karte testen und dich vor Ort entscheiden, ob du das Datenpaket verlängern möchtest oder auf eine lokale SIM-Karte umsteigst. 

Möchtest du die eSIM von Holafly testen, erhältst du mit unserem Rabattcode ourtravelwanderlust 5% Rabatt auf alle eSIM-Angebote von Holafly. 

 Bei Klick auf diesen Link wird der Rabatt von 5% auf alle eSIM-Angebote von Holafly automatisch eingelöst*.


Du planst eine Reise nach Asien und bist dir unsicher, ob eine eSIM das richtige für dich ist?

Oder du hast noch Fragen zur eSIM-Karte für deinen nächsten Urlaub? Schreib es uns in die Kommentare! Wir sind gespannt und beantworten gerne deine Fragen.


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir auf Pinterest!



Reisetipps weltweit

Bali: Uluwatu auf der Bukit Halbinsel auf Bali: Die besten Sehenswürdigkeiten, schönsten Strände, Lieblingsrestaurants & unsere Tipps

Seychellen: Zwei Wochen Seychellen Urlaub im April: Inselhopping Route, Tipps zur Buchung & unsere Highlights auf Mahé, Praslin und La Digue

Australien: Airlie Beach an der Ostküste in Australien: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Airlie Beach & Segeltörn zum Whitehaven Beach

Südafrika: Kapstadt Sehenswürdigkeiten: Unsere schönsten 23 Kapstadt Highlights & Reisetipps

Heimatliebe: Bodensee Sehenswürdigkeiten: Das sind die schönsten 30 Sehenswürdigkeiten für deinen Urlaub am Bodensee


Du hast Lust, uns auf unserer Weltreise zu begleiten?

Auf Instagram nehmen wir dich täglich auf unsere Abenteuer mit. Die neusten Beiträge teilen wir immer auf Pinterest. Wir freuen uns jederzeit über eine persönliche Nachricht von dir über Instagram oder per E-Mail info@ourtravelwanderlust.de.

Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Kommentar verfassen